Etwa 200 Meter vor dem Ortseingang Göschweiler wollte die Polizei am Sonntag, 24. April, um 4.20 Uhr einen 19-jährigen Autofahrer kontrollieren. Laut Mitteilung der Beatmen habe man mittels Anhaltesignal zum Anhalten aufgefordert. Der Fahrer habe daraufhin stark beschleunigt, mutmaßlich um sich der Kontrolle zu entziehen. Der Streifenwagen fuhr dem Fahrer in Sichtweite hinterher.

Das könnte Sie auch interessieren

Von der Straße ab

In Göschweiler sei der 19-Jährige – wie die Polizei vermutet, aufgrund seiner Alkoholisierung und nicht angepasster Geschwindigkeit – in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend sei er über den Bürgersteig gefahren und habe die dortige Mauer mit Gartenzaun gestreift. Der Zaun und die Mauer seien dadurch beschädigt worden, ebenso das Fahrzeug des Mannes. Er selbst blieb nach aktuellem Kenntnisstand augenscheinlich unverletzt.

Der Schaden

Der entstandene Schaden wird laut Polizei auf circa 3500 Euro geschätzt. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 1,1 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutprobe entnommen. Gegen den Fahrer wird nun ermittelt.