Der 17-Jährige wurde am Montagabend, gegen 20 Uhr, an der Bushaltestelle, Höhe der ehemaligen Gaststätte "Sommerberg", von einer vierköpfigen Jugendgruppe, drei Jungen und ein Mädchen, in aggressiver Weise angesprochen. Der Junge entfernte sich daraufhin, um eine Auseinandersetzung zu vermeiden, wurde aber von der Gruppe verfolgt. In Höhe der Straße "Im Angel", wurde er dann laut Polizei von hinten zu Boden gestoßen, wobei er Schürfwunden an den Händen und im Gesicht davontrug. 

Als er versuchte aufzustehen, biss ihn das Mädchen in den rechten Unterarm. Im weiteren Verlauf wurde er mehrfach vom Wortführer der Gruppe vor die Brust gestoßen. Als der 17-Jährige dessen Hände festhalten wollte, wurde er von dem Mädchen in das rechte Handgelenk gebissen. Mit der linken Hand wollte er das Mädchen auf Distanz halten, worauf er nun in das linke Handgelenk gebissen wurde. Danach entfernte sich die Gruppe.

Sie wird wie folgt beschrieben: Der Wortführer ist etwa 16 Jahre, 175 Zentimeter groß, normale Statur, südländisches Aussehen, dunkle Basecap mit der Aufschrift "NY", trug darüber die Kapuze eines dunklen Sweatshirts, graue Jogginghose.

Das Mädchen ist etwa 15 Jahre alt, 165 bis 170 Zentimeter groß normale Statur, braune schulterlange, glatte Haare mit Mittelscheitel. Sie trug eine hellgraue Jogginghose und eine dunkle Bomberjacke.

Der dritte Täter ist etwa 15 Jahre, rund 165 Zentimeter groß, schmächtige Statur, braune Stoppelhaare. Er trug eine dunkle Bomberjacke und eine graue Jogginghose.

Der vierte Angreifer ist etwa 16 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß normale Statur, braune kurze Haare. Er trug ein dunkles Sweatshirt und eine Bluejeans.

Wer Hinweise auf die Identität der Tatverdächtigen geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Lenzkirch, Telefon 07653/964 390, in Verbindung zu setzen.