43 Personen sind von Samstag auf Sonntag laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz von den Tuttlinger Polizisten in der Kreisstadt kontrolliert worden. Drei davon mussten beanstandet werden.

Die Spaichinger Polizei hatte im gleichen Zeitraum 48 Personen angesprochen, wobei dort neun Personen ermahnt und zum Teil auch angezeigt werden, weil sie gegen die Corona-Verordnung verstoßen hatten.

Überwiegend wurden Menschen ohne Mundschutz oder nach 20 Uhr angetroffen, als sie sich nicht an die Ausgangssperre hielten. Hauptsächlich junge Leute waren zu dritt oder viert im Auto unterwegs oder trafen sich an abgelegenen Plätzen.

Eine private Party mit sechs Jugendlichen hielt die Spaichinger Polizei spät nach Mitternacht auf Trab. Gleich mehrere Streifenwagen mussten in die Spaichinger Hauptstraße beordert werden, weil vier junge Männer im Alter zwischen 15 und 19 Jahren mit zwei jugendlichen Mädchen während der Abwesenheit der Eltern feierten, die Party aber aus dem Ruder lief.

Die vier jungen Männer mussten in Gewahrsam genommen werden, weil sie randalierten und Wohnungsinventar aus dem Fenster warfen. Sie leisteten auch gegenüber der Polizei teilweise erheblichen Widerstand. Alle sechs müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Insgesamt resümierten die Beamten aber breites Verständnis für die Kontrollen. Die Polizei wird auch in den nächsten Tagen die Einschränkungen überwachen.