Das Polizeipräsidium Tuttlingen warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Eine unbekannte Anruferin habe einer Bürgerin von Worndorf im Kreis Tuttlingen einen "nicht unerheblichen Lotteriegewinn" versprochen – aber nur gegen Vorkasse. Für die Geldübergabe sei der kommende Tag vorgeschlagen worden, "allerdings sollte die angebliche Gewinnerin bei diesem Treffen zunächst Geld übergeben, nicht bekommen", so die Polizei. Die Angerufene habe auf diesen seltsamen Vorschlag "goldrichtig" reagiert. Sie sei nicht auf das "Angebot" eingegangen und habe sofort die Polizei verständigt. In diesem Zusammenhang suche die Kriminalpolizei Tuttlingen jetzt nach einem weißen, geländegängigen Wagen (SUV), besetzt mit zwei etwa 50 Jahre alten Männern, der am Dienstagnachmittag in Worndorf aufgetaucht sei, konkret zwischen 13.30 Uhr und etwa 16 Uhr.