Mehrere tausend Euro Schaden hat ein Autoanhänger angerichtet, der sich in voller Fahrt plötzlich von seinem Zugfahrzeug abgekoppelt hat. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Dienstag gegen 15 auf der Fahrt von Rietheim-Weilheim in Richtung Tuttllingen. Der 30-jährige Lenker des Gespanns fuhr demnach auf Höhe Wurmlingens, als sich der mit Dachlatten beladene Anhänger selbständig machte. "Das an der Anhängekupplung eingehängte Sichungsseil zog die Notbremse, was dazu führte, dass sich der Hänger überschlug. Das Zugfahrzeug, ein Ford Ranger, kam aus der Spur und prallte gegen die Leitplanke", berichtet die Polizei. An Auto und Anhänger entstand wirtschaftlicher Totalschaden.