Zu einem nächtlichen Polizeieinsatz kam es am vergangenen Wochenende in der Goethestraße in Rottweil: Dort spielten Drogen bei einer Party eine wesentliche Rolle, so die Polizei.

Bei der Kontrolle hätten die Beamten mehrere hundert Gramm Marihuana und Haschisch sowie synthetische Betäubungsmittel und eine abgeerntete Aufzuchtanlage sicherstellen können. Mehrere Polizeibeamte seien im Einsatz gewesen, darunter auch Polizeihundeführer.

„Aufmerksam auf die Party in der Wohngemeinschaft wurde die Polizei durch eine gemeldete Ruhestörung in der Nacht zum Sonntag“, heißt es im Polizeibericht.

Das könnte Sie auch interessieren

„Als die Beamten in den frühen Morgenstunden nach dem Rechten in der Wohnung sahen, fielen ihnen sofort herumliegende Betäubungsmittel auf. Zudem ergab sich der Verdacht, dass ein Teil der 15 angetroffenen Partygäste offensichtlich auch Drogen konsumiert hatten.“

Die Staatsanwaltschaft Rottweil ordnete noch in der Nacht eine Durchsuchung der Wohnung und Personen an.

Neben dem Rauschgift habe die Polizei bei den vier Bewohnern der WG im Alter zwischen 21 und 23 Jahren auch zwei Schreckschusswaffen und mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt.

Woher die Drogen stammen und was die näheren Hintergründe sind, werde nun geprüft. Die Verantwortlichen müssen wegen verschiedenen Verstößen mit Strafanzeigen rechnen.