Als "verheerend" stuft das Polizeipräsidium Tuttlingen das Ergebnis einer großen Geschwindigkeitskontrolle an der Autobahn A 81 im Bereich Oberndorf/Sulz ein.

Beamte der Verkehrsüberwachung der Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil hatten bei der Aktion am Montag insgesamt 6149 Fahrzeuge in einem auf 80 Stundenkilometer begrenzten Baustellenbereich in Fahrtrichtung Stuttgart überprüft – und ertappten 2115 Temposünder.

Darunter war auch ein Fahrer, der mit 153 Stundenkilometern durch die Baustelle raste. "Ein Fahrverbot von drei Monaten, zwei Punkte sowie ein Bußgeld von 600 Euro dürften ihm sicher sein", so die Polizei.

Insgesamt seien 94 Fahrer so schnell gewesen, dass sie jetzt ein Fahrverbot erwarte.