Ein 29-jähriger Fahrer eines Audis des Typs A6 war auf der Feldbergstraße unterwegs und wollte an der Kreuzung die bevorrechtigte Hausener Straße in Richtung Heerstraße überqueren. Hierbei achtete der junge Mann nicht auf einen 3er BMW, dessen 22-jähriger Fahrer sich auf der bevorrechtigen Hausener Straße der Kreuzung näherte.

Durch eine eingeleitete Vollbremsung konnte der BMW-Fahrer einen Zusammenstoß mit dem querenden Audi verhindern. Zeitgleich lenkte der Audi-Fahrer nach links, ebenfalls um einen Aufprall mit dem BMW zu vermeiden. In der Folge überfuhr der Audi eine Verkehrsinsel und prallte schließlich gegen den Masten einer montierten Lichtzeichenanlage, wobei dieser aus der Verankerung gerissen wurde.

Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt. Der total beschädigte Audi, der auf dem umgerissenen Lichtzeichenmasten zum Stehen gekommen war, musste abgeschleppt werden. Ein verständigter Mitarbeiter eines Elektrokonzerns schaltete die Lichtzeichenanlage der Kreuzung spannungslos. Die Anlage kann erst Anfang kommender Woche wieder instand gesetzt werden.