Nach Angaben der Polizei hatten Mitarbeiter am Samstagmorgen an dem Teststand geschossen. Dabei kam es plötzlich zu einem Brand - verbunden mit sehr starkem Rauch. Anwohner des Heckler-&-Koch-Sitzes Oberndorf am Neckar mussten zeitweise Fenster und Türen geschlossen halten.

Ein Feuerwehrmann bekam beim Löschen einen Stromschlag und wurde leicht verletzt.

Brandursache und Schadenshöhe blieben zunächst unklar. Vieles spreche für einen technischen Defekt als Ursache, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen. Es gebe keine Hinweise auf Brandstiftung. Laut Polizei war der Schießstand allerdings technisch geprüft.

Um den Schießstand zu untersuchen, müssten sämtliche Bauteile demontiert werden, womöglich auch die Lüftungsanlage. «Am Montag wird ein Sachverständiger mit seiner Untersuchung beginnen», erläuterte der Sprecher.