„Das ist immer einer der schönsten Termine für mich“, sagt Bernhard Stiefel, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Schwarzwald-Baar, zu Beginn der symbolischen Scheckübergabe an die Königsfelder Ortsteile. Gerade jetzt in der Corona-Zeit freue es ihn besonders, zur finanziellen Unterstützung im Ort beitragen zu können.

4500 Euro insgesamt

4500 Euro gehen in diesem Jahr insgesamt an die Gesamtgemeinde. Das Geld stammt aus dem Reinertrag der Sparkassen-Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“, mit dem soziale und gemeinnützige Einrichtungen und Vereine unterstützt werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

So wird das Geld eingesetzt

In Königsfeld wird das Geld gerecht aufgeteilt: 750 Euro gehen jeweils an die sechs Ortsteile. Im Vorfeld wurden von den Ortsvorstehern in Gremien Vorschläge erarbeitet, welche Projekte mit dem Geld unterstützt werden sollen. Das sind sie: Die Glasbachhexen Buchenberg werden mit dem Geld fünf Pferdeschweife für die Narrenkostüme kaufen, dazu zwei Banner und eine Aluverbundplatte. In Burgberg geht das Geld an die Grundschule, wo die 750 Euro der Theater-AG zugutekommen sollen.

Die Vereinsverteter und Ortsvorsteher aus den Ortsteilen freuen sich über die Ausschüttung von 4500 Euro aus dem Gewinnsparen der Sparkasse Schwarzwald-Baar.
Die Vereinsverteter und Ortsvorsteher aus den Ortsteilen freuen sich über die Ausschüttung von 4500 Euro aus dem Gewinnsparen der Sparkasse Schwarzwald-Baar. | Bild: Hanna Mayer

Im Ortsteil Erdmannsweiler wird von dem Geld eine Sitzgelegenheit für das öffentliche Bücherregal beim Krauthäusel angeschafft. In Königsfeld wird mit dem Geld Inventar für die Aufführungen des Burgspektakels besorgt. Die Neuhausener haben die 750 Euro gesplittet: 375 Euro gibt die Grundschule für einen Spiel- und Schachtisch sowie Bücher aus, der Kindergarten möchte den Kindern mit einem Trainingstor für den Außenbereich eine Freude machen. In Weiler ist das Geld für den Jugendförderverein bestimmt. Konkret: für das Kinderturnen, wofür es einen Kasten und Pendelbälle geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Fritz Link bedankte sich für die Finanzspritze in schwierigen Zeiten. Das Vereinsleben sei durch Corona stark zum Erliegen gekommen. Dank der Spende könnten Dinge angeschafft werden, die sonst auf der Strecke bleiben würden.

Die Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“ gibt es seit 1952. In diesem Jahr werden 176 085 Euro ausgeschüttet.