Die Freude, dass nun endlich die Eröffnung der Mediclin-Seniorenresidenz Hermann-Schall-Haus in Königsfeld gefeiert werden konnte, war den Beteiligten am Freitagvormittag deutlich anzumerken.

Corona-Ausbruch sorgte für Verschiebung

Erst hatte die Pandemie für Verzögerung des Baus in bester Königsfelder Ortslage am Kurpark gesorgt. Dann begleitete die Pandemie die sowieso schon herausfordernde Zusammenführung zweier Einrichtungen, der Mediclin-Seniorenresidenz am Baar-Zentrum in Donaueschingen und des alten Königsfelder Hermann-Schall-Hauses im neuen Gebäude in der Parkstraße.

Und schließlich musste die bereits für Juli geplant offizielle Eröffnung wegen eines kleinen Corona-Ausbruchs im Haus, wie Heimleiterin Eike Fundinger jetzt berichtete, verschoben werden.

Sie freuen sich über die Eröffnung der neuen Seniorenresidenz Hermann-Schall-Haus und die gelungene Zusammenführung zweier früherer ...
Sie freuen sich über die Eröffnung der neuen Seniorenresidenz Hermann-Schall-Haus und die gelungene Zusammenführung zweier früherer Einrichtungen (von links): Königsfelds stellvertretender Bürgermeister Bernd Möller, Kerstin Männel, Geschäftsführung Mediclin Pflege GmbH, Nadine Ük, Leitung Bau und Technik, Eike Fundinger, Heimleitung Hermann-Schall-Haus, sowie Verwaltungsmitarbeiterin Marijana Federolf und Pflegedienstleiterin Hidajeta Jusic. | Bild: Cornelia Putschbach

Doch jetzt gab es ausreichend Grund für strahlende Gesichter. Im Garten der Seniorenresidenz kamen Gäste und Bewohner zum Feiern zusammen. In den Innenräumen galt derweil die obligatorische FFP2-Masken-Pflicht und jeder Besucher wurden vor dem Betreten der Einrichtung eigens getestet.

90 Bewohner in sechs Gruppen

90 Bewohner können in sechs Wohngruppen, davon ein geschützter Demenzbereich, im Hermann-Schall-Haus ihren Lebensabend genießen. Jedem Bewohner steht ein knapp 20 Quadratmeter großes Einzelzimmer mit Bad zur Verfügung.

Die Wohngruppen, zwei pro Etage, verfügen außerdem über eine Küche sowie einen Betreuungsbereich. Ein Pflegebad mit Frisierstuhl steht zudem zur Verfügung. 63 Mitarbeiter versorgen die Bewohner und kümmern sich um ihre Bedürfnisse.

Eike Fundinger zeigt eines der 90 Einzelzimmer im neuen Hermann-Schall-Haus. Knapp 20 Quadratmeter mit eigenem Bad stehen den Bewohnern ...
Eike Fundinger zeigt eines der 90 Einzelzimmer im neuen Hermann-Schall-Haus. Knapp 20 Quadratmeter mit eigenem Bad stehen den Bewohnern hier zur Verfügung. | Bild: Cornelia Putschbach
Jedes Zimmer im neuen Hermann-Schall-Haus hat ein eigenes barrierefreies Bad.
Jedes Zimmer im neuen Hermann-Schall-Haus hat ein eigenes barrierefreies Bad. | Bild: Cornelia Putschbach

Für die Gemeinde Königsfeld überbrachte Bernd Möller als stellvertretender Bürgermeister Glückwünsche zur Eröffnung des Hauses. Er erinnerte daran, dass der Platz, an dem jetzt die Seniorenresidenz steht, durch die Gemeinde eigentlich seit den 1970er-Jahren für ein Kurmittelhaus vorgesehen gewesen sei.

Bekenntnis zu Königsfeld

Königsfeld als „kleine, finanzschwache Gemeinde“ habe einen solchen Bau aber nicht ermöglichen können. Das „Filetgrundstück am Kurpark“ habe man deshalb jetzt gerne der Mediclin für die Seniorenresidenz zur Verfügung gestellt.

Dafür gebe es drei Gründe: Grundsätzlich passe das neue Gebäude gut an den Rand des Kurparks. Zudem ergänze die Einrichtung das Konzept der Gemeinde Königsfeld als Kurort. Und außerdem habe man das Bekenntnis der Mediclin zum Standort Königsfeld gerne angenommen.

Auf der Terrasse feiern die Bewohner und Besucher der neuen Seniorenresidenz Hermann-Schall-Haus am Tag der offiziellen Einweihung.
Auf der Terrasse feiern die Bewohner und Besucher der neuen Seniorenresidenz Hermann-Schall-Haus am Tag der offiziellen Einweihung. | Bild: Cornelia Putschbach

Sehr gut gemeistert habe man die Herausforderungen der Zusammenführung zweier Standorte aus zwei Gemeinden, deren Menschen vom Charakter her sehr unterschiedlich seien, berichtete Kerstin Männel, Geschäftsführerin der Mediclin Pflegegesellschaft. 49 Wohnplätze hatte das alte Hermann-Schall-Haus in Königsfeld. Fast ebenso viele die Seniorenresidenz am Baar Zentrum in Donaueschingen.

Im neuen Gebäude gebe es jetzt für Mitarbeiter und Bewohner optimale Bedingungen für die Pflege. Man merke, dass sie sich wohlfüllen, sagt Kerstin Männel von der Geschäftsführung der Mediclin Pflege GmbH.

Die Umgebung mit Kurpark und der neu entstehenden Einkaufsmöglichkeit in unmittelbarerer Nachbarschaft der Seniorenresidenz sei sehr gut, so Kerstin Männel weiter. Das Hermann-Schall-Haus sei ein offenes Haus, dessen Bewohner solche zusätzlichen Angebote gut nutzen können.

Jetzt sei es höchste Zeit, dass die Öffentlichkeit sehe, wie gut es sich im neuen Haus leben lasse und wie dieses Gebäude zum Leben erweckt wurde, sagte Nadine Ük, die federführend für Bau und Technik verantwortlich zeichnete.