Die bekannten Maifeste in mehreren Ortsteilen der Gemeinde dürfen auch dieses Jahr – sehr zum Bedauern der veranstaltenden Vereine – wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Völlig kampflos abfinden will sich zumindest die Bläserjungend des Musik- und Trachtenvereins Neuhausen damit nicht. Sie möchte den treuen Wanderern und Radfahrern, die in der Vergangenheit auf ihren Touren das Maifest der Bläserjugend am Musikerheim besucht haben, trotzdem etwas anbieten.

Die entstandene Idee steht unter dem Motto „Maifest im Täschle“. Darin schlummern für Erwachsene Landjäger, Käse, Brotlaible, hartgekochtes Ei, Müsli-Riegel und ein Apfel. Für die Kinder werden Capri-Sonne, Fruchtriegel und Obst eingepackt. Die Versorgungs-Täschle können für 7,50 Euro (Erwachsene) und 5,50 Euro (Kinder) bis einschließlich 25. April telefonisch unter 0151/15997677, per E-Mail an maifest@mvneuhausen.de, Facebook und Instagram vorbestellt werden.

Für einen geringen Aufpreis können noch Getränke dazugekauft werden.

Die Abholung der Provianttüten erfolgt am Freitag, 30. April, zwischen 18 Uhr und 20 Uhr, beim Musikerheim. Die Bläserjugend bietet aber auch einen kostenfreien Bringservice innerhalb der Gesamtgemeinde Königsfeld an. Wird das gewünscht, muss es bei der Bestellung angegeben werden.

Für Auswärtige wird ein Unkostenbeitrag von 1,50 Euro je Haushalt verlangt. Damit für den Nachwuchs unterwegs keine Langeweile aufkommt, warten Straßenmalkreide und Seifenblasenschale auf kreative Köpfe.

Das wurde abgesagt

Ersatzlos abgesagt hat dagegen die Vereinsgemeinschaft Erdmannsweiler das traditionelle Maibaumstellen auf der Lindenbaumwiese in der Ortinstraße am Vorabend des 1. Mai. Damit fällt die seit 1995 bestehende Aktion, bei der hinterher mit einem gemütlichen Hock in den Mai hineingefeiert wurde, bereits zum zweiten Mal in Folge aus dem gleichen Grund aus.

Auch in Buchenberg werden die Musiker der Trachtenkapelle ihre Instrumente in diesem Jahr am Vormittag des 1. Maifeiertags nicht auspacken. Der „Boomgarten“ in der Dorfmitte, wo sonst unter freiem Himmel bei guter Musik und reichhaltiger Bewirtung gefeiert und geplaudert wurde, bleibt somit leer.

Ebenso ausfallen wird der Maihock an oder in der Gemeindehalle Weiler, den in den vergangenen Jahren der FC Weiler ausrichtete.