Schon traditionell ist das vorweihnachtliche Vorspielen der Schüler der Jugendmusikschule St. Georgen-Furtwangen, das am Sonntag im Königsfelder Haus des Gastes stattfand. Die Anfänger sowie die Musikschüler, die bereits seit Jahren ein Instrument erlernen oder ihr Können verfeinern, zeigten ihrem Publikum, dass die Fördergelder des Proludium-Vereins, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, allen Königsfelder Kindern eine musikalische Ausbildung zu ermöglichen, gut angelegt sind.

24 Schüler auf der Bühne

Musikalisch überzeugend und spannungsreich eröffneten Clemens Porsch und Jonas Mayer, beide Trompete, mit der Intrada von Johann Pezel das Vorspiel. Insgesamt 24 Musikschüler waren angetreten, um mit unterschiedlichen musikalischen Ansprüchen zu überzeugen.

100 Kinder werden unterstützt

Etwa 100 Königsfelder Kinder werden vom Verein laufend unterstützt. Der Verein gibt etwa Zuschüsse zum Musikunterricht und kauft Instrumente. Aus den Beitragszahlungen der etwa 80 Mitglieder, aus dem Erlös von Konzerten sowie auch von Spenden stammen die Gelder, die hier verwendet werden. Ab einem Jahresbeitrag von mindestsens 20 Euro kann man Mitglied im Proludium-Verein werden.

Wer sich für den Verein interessiert, kann sich hierhin wenden: Verein der Freunde und Förderer der Jugendmusikschularbeit in Königsfeld, Veilstraße 10, 78126 Königsfeld, Email: info@proludium-koenigsfeld.de

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.