Königsfeld-Weiler – Die Landjugend Weiler hat in diesem Jahr Großes vor. Aus Anlass ihres 50-jährigen Bestehens wird die Gruppe vom 5. bis 8. Oktober vier Tage lang das Jubiläum feiern. Und obendrein richtet die Landjugend das 57. Kreiserntedankfest aus.

Die Vorbereitungen haben bereits vor zwei Jahren begonnen. Es wurde ein 16-köpfiger Festausschuss gegründet, der sich nicht nur aus Mitgliedern der Landjugend zusammensetzt. Kürzlich hat sich das Gremium schon zum 17. Mal im Gruppenraum getroffen, um weitere Details wie Stromanschluss, Licht- und Tontechnik, Security und Zeltaufbau zu besprechen.

Der Festausschuss der Landjugend Weiler hat sich bisher schon 17 Mal im Gruppenraum getroffen, um die Vorbereitungen für das Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen und die Ausrichtung des Kreiserntedankfestes zu besprechen.
Der Festausschuss der Landjugend Weiler hat sich bisher schon 17 Mal im Gruppenraum getroffen, um die Vorbereitungen für das Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen und die Ausrichtung des Kreiserntedankfestes zu besprechen. | Bild: Lothar Herzog

Für das Großereignis in dem 635-Einwohner-Dorf kann der Jubelverein aus seinem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Schon achtmal hat die Landjugend Weiler ein Kreiserntedankfest ausgerichtet, zuletzt vor genau zehn Jahren in Verbindung mit dem 40-jährigen Bestehen.

Vereine aus dem Ort helfen kräftig mit

Damals wurde mancher Rekord und in jeder Hinsicht Geschichte geschrieben. Auch diesmal wird der Verein wieder kräftige Unterstützung von Vereinen im Ort und aus der Nachbargemeinde Mariazell erhalten, um das erforderliche Personal für die Bewirtung der Besucher aufzubringen. Für das viertägige Fest einschließlich Auf- und Abbau werden circa 350 Personen im Einsatz sein, die mehrere Schichten bewältigen müssen.

Eine weitere Aufgabe der Landjugend Weiler ist das Binden der Erntekronen. Hierfür sind ein halbes Dutzend Mitglieder etwa zwei Wochen abends zwischen drei bis vier Stunden beschäftigt.

Vielseitiges Programm vorgesehen

Bei der Zusammenstellung des Festprogramms wurde großer Wert auf Vielseitigkeit und Abwechslung gelegt, um möglichst alle Altersgruppen von Besuchern anzusprechen. Passend zum Namen werden die Band Fäaschtbänkler aus Oberschwaben das Fest am Freitag, 5. Oktober, eröffnen. Die fünfköpfige Gruppe steht für moderne Schlager und volkstümlichen Rock'n Roll. Am Samstag, 6. Oktober, will die Band Barbed Wire die Partyfans im Festzelt auf ihre Kosten kommen lassen. Die Band aus Tauberbischofsheim wurde 2015 als beste Showband Deutschlands ausgezeichnet.

Am Sonntag, 7. Oktober, findet in der Kirche in Weiler ab 9.30 Uhr ein Festgottesdienst statt, dem sich gegen 11 Uhr ein Frühschoppen im Festzelt anschließt.

Großer Festumzug mit 18 Landjugendgruppen

Höhepunkt des Jubiläums wird der Festzug des 57. Kreiserntedankfestes mit 18 Landjugendgruppen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis sein.

Ab 14 Uhr ziehen Fußgruppen, Mottowagen und Musikkapellen durchs Dorf und präsentieren die Vielfalt der Landwirtschaft. Die Aufstellung beginnt in der Schützenstraße. Von dort schlängelt sich der bunte Tross in die Reutebachstraße Richtung Mariazell, weiter in die Flözlinger Straße bis zum Festzelt.

Dort wird die Brassband Baaremer Luusbuäbä die Umzugsteilnehmer und Besucher mit traditioneller und volkstümlicher Blasmusik empfangen und bis in den Abend unterhalten. Um 17 Uhr erfolgt die Prämierung der Erntedank-Mottowagen. Am Montag zum Handwerkervesper und Festausklang spielt die Trachtenkapelle Stetten auf.

Ab sofort können Karten für die Fäaschtbänkler und Barbed Wire im Vorverkauf bei Blütenzauber am Bickentor in Villingen und bei Rund um Kaffee (Rainer Scheck) in Weiler erworben werden.

Vorverkauf im Internet:
http://www.erntedankfest2018.de