Das Orkantief „Sabine“ hat in den frühen Morgenstunden durch umgestürzte Bäume rund um Königsfeld für mehrere gesperrte Straßen gesorgt. Besonders stark betroffen ist die Straße von Weiler nach Burgberg, in der die Feuerwehr mehrere umgestürzte Bäume zunächst in Stücke zersägte und dann mittels Traktor abtransportierte.

Des Weiteren lagen zahlreiche abgebrochene Äste auf der Fahrbahn. Die Durchfahrt muss von früh morgens bis zum Nachmittag voll gesperrt werden. Angehörige der Feuerwehr leiteten den Verkehr um. Der Reutebach, der kurz nach der Ortsausfahrt von Weiler nach Burgberg die Straße in einer Senke unterquert, ist teilweise bereits über das Bachbett hinaus getreten.

Der Reutebach ist am Vormittag des Montags stark angeschwollen und droht über das Bachbett hinauszutreten. Foto: Lothar Herzog
Der Reutebach ist am Vormittag des Montags stark angeschwollen und droht über das Bachbett hinauszutreten. Foto: Lothar Herzog

Auch die Straße von Erdmannsweiler nach Fischbach und von Königsfeld nach Peterzell-St. Georgen muss für längere Zeit gesperrt werden. Neben der Feuerwehr ist auch der Bauhof Königsfeld seit sechs Uhr morgens unterwegs, um Hinterlassenschaften von „Sabine“ auf- und wegzuräumen, damit Straßen wieder passierbar werden.

Mehrere umgestürzte Bäume sowie abgebrochene Äste blockieren die Straße von Weiler nach Burgberg.Sie muss bis zum Nachmittag gesperrt werden. Foto: Lothar Herzog
Mehrere umgestürzte Bäume sowie abgebrochene Äste blockieren die Straße von Weiler nach Burgberg.Sie muss bis zum Nachmittag gesperrt werden. Foto: Lothar Herzog

Wie das Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis mitteilt, sind nach aktuellem Stand (9.30 Uhr) folgende Straßen gesperrt: Burgberg – Erdmannsweiler, Weiler – Erdmannsweiler und Fischbach – Erdmannsweiler.