Ein überaus hochrangiges Orgelkonzert erlebten Konzertbesucher im Kirchensaal der Brüdergemeine Königsfeld. Organist Eric Letzelter aus dem elsässischen Mulhouse war in Begleitung des aus dem Senegal stammenden Djembe-Musiker Djibril Mbow zu Gast. Das für europäische Ohren eher fremd klingende Schlaginstrument erwachte unter den Fingern von Djibril Mbow zum Klangerlebnis. Er spielt die einfellige Bechertrommel aus Westafrika in höchster Vollendung.

Mit Perfektion spielt Musiker Djibril Mbow das westafrikanische Schlaginstrument Djembe.
Mit Perfektion spielt Musiker Djibril Mbow das westafrikanische Schlaginstrument Djembe. | Bild: Werner Mueller

Der Korpus des Instruments besteht aus einem ausgehöhlten Baumstamm. Aufmerksame Zuhörer bekamen das Spiel der Trommel in abwechslungsreicher Intonation zu hören. Gut zu erkennen waren die vom Musiker erzählten Geschichten, welche mit dem Klang und der Lautstärke einhergingen. Dabei bekamen die Gäste Improvisationen auf der Djembe zu Gehör, welche so noch nicht zu hören waren.

Organist Eric Letzelter hatte anspruchsvolle Kompositionen dabei, zum Beispiel das Concerto D-Moll von Johann Sebastian Bach. Johannes Brahms, dessen Choral „Herzlich tut mich verlangen“ eine weitere Kostprobe seines Könnens darstellte. Weitere Komponisten waren Nicolaus Bruhns, Franz Liszt, Charles-Marie Widor und Olivier Messiaen. Mit anhaltendem Beifall bedankten sich die Zuhörer bei den Künstlern.