Was für ein tolles Debüt: Die Rockband „Lieber Anders“ aus Villingen-Schwenningen, die sich deshalb so nennt, weil sie mit der ursprünglich gedachten Namensgebung nicht glücklich war, sorgte bei der 5. Rocknacht des Jugendfördervereins (Jufo) Weiler in einer vollbesetzten Gemeindehalle von Beginn an für ausgelassene Stimmung.

In der vollbesetzten Gemeindehalle Weiler genießen jüngere wie ältere Besucher die 5. Rocknacht mit der Band „Lieber Anders“ aus Villingen-Schwenningen.
In der vollbesetzten Gemeindehalle Weiler genießen jüngere wie ältere Besucher die 5. Rocknacht mit der Band „Lieber Anders“ aus Villingen-Schwenningen. | Bild: Lothar Herzog

Da sie die Boxen sehr zum Gefallen des meist älteren Publikums nicht bis an den Anschlag aufdrehten, war sogar eine Unterhaltung mit dem Nachbarn möglich, ohne laut zu schreien. Die Band, allen voran Sängerin und Frontfrau Lisa Kübler, verstand es prächtig, früh den Brückenschlag zu den Konzertbesuchern herzustellen. Jeder Hit, ob Coversongs von renommierten Kultbands wie Pink Floyd, Deep Purple und Eric Clapton oder eigene Kompositionen: Sie alle kamen beim begeisterten Publikum gut an, das sich mit reichlich Beifall bedankte. So mancher Zuhörer schmunzelte bei der Vorstellung, dass einige von der Band gespielten Songs einst die Charts gestürmt hatte, als sie noch gar nicht geboren waren.

Das bunt gemischte Publikum ist von dem Auftritt begeistert.
Das bunt gemischte Publikum ist von dem Auftritt begeistert. | Bild: Lothar Herzog

Das zeigt aber auch, dass Rock- und Popmusik keine Modeerscheinung war und ist und auch bei der jüngeren Generation durchaus Anklang findet. Nach der gelungenen Premiere von „Lieber Anders“ sind sich die Vorstände des Jufo einig, dass es bei diesem einen Gastspiel nicht bleiben wird. Bestens eingestimmt in die 5. Rocknacht wurden die Besucher von der Vorgruppe „Kommando B“, die mit ihrer groovigen Musik die Bühne ebenfalls zum Beben brachten.