Er hat es ganz schön in sich, die neue Abfahrtsstrecke in Königsfeld. Sie ist zwar nur 350 Meter lang und überbrückt gerade mal nur 35 Höhenmeter. Dafür fegen die Mountainbike-Fahrer aber um so abenteuerlicher über den neuen Parcours im Wald, der im Gewann Steinhalde liegt.

Video: Hans-Jürgen Götz

Das Motto der Anlage, „Pump or Jump“ beschreibt einen sogenannten „Pumptrack“ mit Gefälle, der sich elegant in die natürliche Landschaft einfügt. Die Freude war allen Beteiligten bei diesem gelungenen Projekt anzumerken. 2014 hatte man in Königsfeld das erste Jugendforum durchgeführt und daraus entsprang die Idee zu solch einer Anlage.

Sie eröffnen die Strecke in durchschneiden: (von links) Downhill-Profi Noah Grossmann, Landrat Sven Hinterseh, Bürgermeister Fritz Link, Architekt Matthias Müller, Jugendreferent Johannes Menton. Bild: Hans-Jürgen Götz
Sie eröffnen die Strecke in durchschneiden: (von links) Downhill-Profi Noah Grossmann, Landrat Sven Hinterseh, Bürgermeister Fritz Link, Architekt Matthias Müller, Jugendreferent Johannes Menton. Bild: Hans-Jürgen Götz | Bild: Hans-Juergen Goetz

Unter der Leitung von Jugendreferent Johannes Menton wurde dann über die Jahre kontinuierlich an der Umsetzung gearbeitet. „Ich war anfangs etwas überrascht, welchen planerischen und genehmigungsrechtlichen Aufwand ein scheinbar einfacher Radweg bedeuten kann“, erinnert sich Bürgermeister Fritz Link bei seiner Rede zur Eröffnung der Anlage.

Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld..Bürgermeister Fritz Link bei seiner Eröffnunsgrede..
Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld..Bürgermeister Fritz Link bei seiner Eröffnunsgrede.. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Dank der Unterstützung und Förderung durch den Landkreis, dem Kreisforstamt und der Naturschutzbehörde gelang es dann aber doch, dieses schöne Projekt zu realisieren. Dabei wurden die Gesamtkosten in Höhe von 42 000 Euro mit 60 Prozent vom Regierungspräsidium bezuschusst.

Video: Hans-Jürgen Götz

Für den Bau der Anlage wurde dann ein eigenes Team zusammengestellt, das die entsprechenden Kompetenzen mitbrachte. Unter der Leitung von Markus Feldski, auf YouTube besser bekannt als „Radde fährt Rad“, entstand dann in nur 15 Tagen dieser neue Downhill-Parcours.

Video: Hans-Jürgen Götz
100 Tonnen Kies wurden angefahren, um das Gelände für diesen Zweck entsprechend neu modulieren zu können. Viele kleine und große Sprunghügel und waghalsige Steilkurven sind so entstanden.

Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld..
Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld.. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Dank der Expertise von Downhill-Profi Noah Grossmann, seines Zeichens Deutscher Vize-Meister 2011 im Downhill, wurde die Strecke perfekt dem hügeligen Gelände angepasst. „Wir sind sehr stolz auf diese sehr gelungene Anlage“, sagt Grossmann, und erklärt weiter, „vor allem ist uns die Entwässerung perfekt gelungen, die Anlage ist trocken und nirgendwo finden sich lästige Pfützen in den Tälern der Abfahrt“.

Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld..
Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld.. | Bild: Hans-Juergen Goetz
Der komplette Trail lässt sich fahren, ohne in die Pedale treten zu müssen, indem man entweder die Wellen einfach abrollt oder, wie die Profis aktiv „pumpt“, um den Schwung zu nutzen und von einer Welle zur anderen zu springen. Grossmann hat bereits weit über 100 Anlagen dieser Art realisiert und für seine Arbeit erst vor Kurzem den renommierten Streckenbau-Wettbewerb „Trail Whisperer“ gewonnen.

Video: Hans-Jürgen Götz

Auch Landrat Sven Hinterseh zeigt sich begeistert von der Anlage. „Das ist ein neuer Mosaikstein, der unsere Gegend attraktiver und bekannter macht“, so Hinterseh.

Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld..
Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld.. | Bild: Hans-Juergen Goetz
Er lobte dabei auch den Königsfelder Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung, die wegweisende Projekte umsetzen, auch wenn es ein paar Jahre braucht, wie bei einem scheinbar „einfachen Radweg“.
Video: Hans-Jürgen Götz
„Auch wenn die Mountainbiker hier nun sehr schnell Bergab rasen werden wir sicherlich keinen Blitzer installieren“, lacht er, während gerade der nächste Mountainbiker gekonnt direkt neben ihm über einen der vielen Hügel springt.

Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld..Der 3 jährige Jakob Schwenke testet auch schon gleich mal de neue Strecke aus...
Einweihung des Downhill-Parcours in Königsfeld. Der 3-jährige Jakob Schwenke testet auch schon gleich mal de neue Strecke aus. | Bild: Hans-Juergen Goetz

Weitere Videos:

Video: Hans-Jürgen Götz
Video: Hans-Jürgen Götz
Video: Hans-Jürgen Götz
Video: Hans-Jürgen Götz
Video: Hans-Jürgen Götz
Video: Hans-Jürgen Götz