Ein illegales Lagerfeuer hat am Mittwochvormittag in einem Waldstück an der Forststraße zwischen Königsfeld und Neuhausen einen Feuerwehreinsatz verursacht. Laut Polizei errichtete ein bislang Unbekannter durch kreisförmig mit einem Durchmesser von etwa 50 Zentimetern ausgelegten Steinen an einem Feldweg ein kleines Lagerfeuer und löschte dieses später nicht vollständig.

Durch die verbliebene Glut entwickelte sich in dem trockenen Umfeld zunehmend ein Brand, der auf den Waldboden übergriff. Ein zufällig vorbeikommender Jogger entdeckte gegen 10 Uhr die Glutnester beziehungsweise einen kleinen Flächenbrand und verständigte den Notruf, so die Polizei.

Die mit drei Fahrzeugen und 16 Mann anrückende Feuerwehr der Abteilungen Neuhausen und Königsfeld konnte den sich mittlerweile auf etwa sechs Quadratmeter ausgedehnten Brand löschen. Die Polizei St. Georgen hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet und bittet um Hinweise zu dem Verursacher des Brandes.