Oktoberfeststimmung versprechen der Musik- und Trachtenverein Neuhausen sowie die Bläserjugend ab kommendem Samstag, 15. September. Denn dann laden sie zur mittlerweile 21. Auflage des traditionellen Schlachtfests im Festzelt beim Vereinsheim ein. Bereits am Wochenende wurde das Festzelt aufgestellt, in dem wieder zahlreiche Gäste empfangen werden sollen. Diese erwarten drei Tage voll mit Musik, guter Stimmung und natürlich jede Menge zu Essen.

Insgesamt zehn auftretende Musikgruppen, das ist eine mehr als im Vorjahr, werden dafür sorgen, dass über die drei Tage ununterbrochen Feststimmung herrscht. Wie in den Vorjahren wurde dabei auf die Mischung geachtet. Es treten sowohl Gruppen auf, die Festbesucher bereits aus vorangegangenen Jahren kennen, als auch Gruppen, die ihr Schlachtfestdebüt geben. Um die Atmosphäre des Oktoberfests einzufangen, sind zudem wieder die Besucher eingeladen, in Lederhosen und Dirndl zu erscheinen. Der Eintritt wird an jedem Tag kostenlos sein.

  • Samstag, 15. September: Los geht es am Samstag um 17.30 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich, der in der Vergangenheit durchaus schon für den einen oder anderen Lacher gesorgt hat, wenn es nicht ganz so gut lief, wie es sich Vereinsvorsitzender Hans-Jörg Kammerer gewünscht hatte. Begleitet wird die Festeröffnung von den Saustall-Musikanten. Musikalisch weiter geht es ab 19 Uhr, wenn der Musikverein Harmonie Sulzbach aufspielt. Darauf folgen um 20.30 Uhr der Musikverein Frohsinn Tennenbronn und um 22 Uhr der Musikverein Harmonie Gutmadingen. Die Musiker aus dem Geisinger Ortsteil waren bislang bei jedem Schlachtfest in Neuhausen mit von der Partie, weswegen sie auch gerne scherzhaft als dessen „Hauskapelle“ bezeichnet werden.
  • Sonntag, 16. September: Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Servieren der Schlachtplatte. Ab 11.30 Uhr ist die Musik- und Trachtenkapelle Schabenhausen erneut beim Schlachtfest zu Gast und sorgt für musikalische Unterhaltung. Der Musikverein Harmonie Tennenbronn macht ab 14 Uhr seine Aufwartung, gefolgt vom Musikverein Fischbach, ebenfalls keine Unbekannten, um 16 Uhr und den Rietheimer Musikanten um 18 Uhr.
  • Montag, 17. September: Der Festmontag beginnt mit einem Nachmittag für Kinder und Senioren. Los geht es um 14.30 Uhr. Um 16 Uhr findet der große Luftballonwettbewerb statt. Das Handwerkervesper, das ebenfalls zum Schlachtfest dazu gehört, wird um 17 Uhr serviert. Dazu bietet die Blasmusik Schonbacher Spätlese musikalische Unterhaltung. Für diejenigen die glauben, besonders Glück zu haben, schlägt um 19 Uhr die große Stunde. Denn dann geht es zur Ziehung der Tombola. Ab 19.30 Uhr wird es zum Festausklang dann wieder musikalisch. Die Trachtenkapelle Stetten wird zum vierten Mal im Schlachtfestzelt zu Gast sein und den Abschluss des dreitägigen Programms bilden.
  • Voller Terminkalender: Auch wenn das Schlachtfest zweifellos eine der arbeitsintensivsten Veranstaltungen des Vereins ist, heißt das nicht, dass die Vereinsmitglieder danach nichts mehr zu tun haben. Am Sonntag, 7. Oktober, beteiligen sich die Musiker am Kreiserntedankfest in Weiler und am Sonntag, 21. Oktober, beim Kilbifest in Tennenbronn. Am Sonntag, 11. November, nimmt der Verein am Martinstagumzug teil und auch am Volkstrauertag am Sonntag, 18. November, spielen die Musiker auf. Das Adventswunschkonzert des Musikvereins findet am ersten Adventssonntag, 2. Dezember, im Gasthaus Engel statt.