Für den Ortsteil Neuhausen fängt das Jahr 2020 gut an. Mit Stephanie Manke gibt es erstmals eine niedergelassene Hausärztin im Ort. Sie verbessert damit nicht nur die medizinische Versorgung auf dem Land, sondern schlägt dem seit Jahren anhaltenden Trend, wonach es Hausärzte verstärkt in die Städte zieht, ein Schnippchen.

Medizinerin wagt Sprung in die Selbstständigkeit

Mit der Eröffnung einer Arztpraxis in der Forststraße 55 wagt die 45-jährige Medizinerin den Sprung in die Selbstständigkeit. Als Arzthelferinnen stehen ihr Anna Holik und Tracy Buffone zur Seite. Die in Kassel geborene Manke studierte von 1996 bis 2002 Humanmedizin an den Universitäten Göttingen und Freiburg. Dem schloss sich ein Praktikumsjahr in der Villinger Klinik an. Das Thema ihrer Dissertation hieß „Vibrationstraining mittels Galileo 2000 in Kombination mit funktioneller Beckenbodengymnastik zur Behandlung der weiblichen Belastungsinkontinenz – eine prospektive, randomisierte Vergleichsstudie“.

Zuletzt im Team der Regiodocs-Praxen

Nach einem Intermezzo am Bundeswehrkrankenhaus in Ulm kehrte sie von 2005 bis 2009 und von 2012 bis 2017 nach Villingen zurück. Zuletzt war sie in den Bereichen Frauenheilkunde, Innere Medizin und Altersmedizin am Schwarzwald-Baar-Klinikum in Donaueschingen tätig. Im Anschluss wirkte sie als Weiterbildungsassistentin zur Fachärztin für Allgemeinmedizin zwei Jahre im Team der Regiodocs-Praxen in Hardt und Schramberg-Sulgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues Wohnhaus mit Praxis geplant

Der Wunsch nach einer eigenen Praxis reifte in der verheirateten Mutter von drei inzwischen fast erwachsenen Kindern in den vergangenen Jahren immer mehr. Jetzt sah sie den richtigen Zeitpunkt gekommen, um ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. Ihre Bleibe in der Forststraße wird allerdings nicht von längerer Dauer sein. Sie plant in Erdmannsweiler einen Neubau mit Wohnung und Arztpraxis, in den sie dann nach Fertigstellung umziehen wird. Dort könnte sie sich dann die Unterstützung einer Kollegin oder eines Kollegen gut vorstellen.

Noch 9,5 freie Hausarztstellen im Kreis

Durch die Eröffnung der Neuhausener Praxis sinkt die Zahl der freien Hausarztstellen im Schwarzwald-Baar-Kreis von 10,5 auf 9,5.