Blasmusik für die Ohren und Schlachtplatte für den Magen gab es am Samstag und heutigen Sonntag beim 22. Schlachtfest des Musik- und Trachtenvereins Neuhausen. Da lohnte es sich, die Küche einmal kalt zu lassen. Während das Bedienpersonal viel Schweiß vergoss, um die hungrigen Besucher im vollen Festzelt zu bewirten, reichten sich nicht weniger als sieben Musikkapellen aus dem Schwarzwald-Baar- und Kreis Rottweil den Taktstock auf der Bühne im Zwei-Stunden-Takt weiter. Sie spielten unzählige Polkas, Märsche und aktuelle Hits aus Rock und Pop.

Das Bedienpersonal hat alle Hände voll zu tun.
Das Bedienpersonal hat alle Hände voll zu tun.
Das könnte Sie auch interessieren

Bei Bier, Wein, Schlachtplatte, Musik und Gesang herrschte an beiden Tagen im Zelt eine ausgelassene und fröhliche Atmosphäre. Viele kramten das Dirndl und die Lederhose aus dem Schrank und verbreiteten Oktoberfeststimmung. Sowohl unter den Musikern als auch bei den Gästen wurden Freundschaften gepflegt und neue geknüpft.

Die Trachtenkapelle Schabenhausen gestaltet  den musikalischen Frühschoppen beim Schlachtfest in Neuhausen.
Die Trachtenkapelle Schabenhausen gestaltet den musikalischen Frühschoppen beim Schlachtfest in Neuhausen.

Das Schlachtfest geht morgen, Montag, ab 14.30 Uhr mit dem Kinder- und Seniorennachmittag weiter. Der Nachwuchs freut sich auf den Luftballon-Wettbewerb. Ab 17 Uhr wird zum Handwerker-Vesper eingeladen. Mit den Formationen „Luft und Blech“ sowie den „Heimathelden“ gibt es noch einmal viel Musik. Gegen 19 Uhr werden die Gewinner der Tombola ermittelt.