Bald ist es wieder soweit: Das Kinderferienprogramm der Gemeinden Mönchweiler und Königsfeld startet mit einem bunten Programm. Schon im vergangenen Jahr hatten über 800 Kinder aus beiden Gemeinden an dem beliebten Ferienspaß teilgenommen. Daher setzen die zwei Kommunen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit weiter fort und veranstalten diesen Ferienspaß wieder gemeinsam. "So wird das Programmangebot noch vielfältiger, interessanter und spannender", verspricht Königsfelds Bürgermeister Fritz Link.

Veranstaltungsleiterin Sonja Bantle aus Königsfeld sowie Arlene Müller von der Gemeinde Mönchweiler haben seit März mit großem Engagement an der umfangreichen Broschüre gearbeitet. "Die Zusammenarbeit war wirklich sehr gut", sagt Sonja Bantle. "Das Ergebnis ist toll geworden."

Ganze 60 Veranstaltungen reihen sich nun in den beiden Gemeinden aneinander und bieten von Samstag, 21. Juli, bis Freitag, 7. September, ein attraktives und abwechslungsreiches Angebot. Für die Veranstaltungen wird mit einer eigenen 40-seitigen Broschüre geworben. Das Königsfelder Eichhörnchen und der Mönch aus Mönchweiler laden Kinder und Jugendliche ein, daran teilzunehmen. Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr wurde die Auflage der Broschüre von 1500 auf 2000 Exemplare erhöht, die Finanzierung wird von der Sparkasse Schwarzwald-Baar unterstützt. Das Programmheft ist ab sofort bei der Gemeindeverwaltung Mönchweiler sowie der Tourist-Info Königsfeld erhältlich. Das Programm wird zusätzlich in allen Schulen, Kindergärten, Ortsverwaltungen sowie Hotels und Pensionen verteilt.

Bürgermeister Fritz Link bedankt sich daher auch ausdrücklich bei allen Vereinen, Banken, Landwirten und Gewerbetreibenden für die breite Unterstützung. "Mit diesem Angebot schöpfen wir das Potential beider Kommunen aus." Nicht zuletzt wolle man auch die Attraktivität des ländlichen Raums für junge Familie steigern. "Wir wohnen hier, wo andere Urlaub machen."

Das Programm startet mit dem Räuber Hotzenplotz am 21. Juli im Rahmen des Burgspektakels auf der Ruine Waldau. Ein großer Erlebnistag wird sicher die Busausfahrt zum Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Hinzu kommen attraktive Ferientage mit Königsfelder und Mönchweiler Vereinen und Einrichtungen. So kann bei der Feuerwehr und dem Rotem Kreuz "reingeschnuppert" werden. Naturerlebnisse gibt es beim Waldrundgang mit dem Förster, mit den Schwarzwaldvereinen, beim Naturkindergarten, beim Besuch auf dem Bauernhof und oder bei den Pferden vom Reitverein. Es werden Wildpflanzen gesammelt und gekocht und auf dem Planetenweg der Frage nachgegangen, wie groß der Mond ist.

Groß ist auch die Auswahl an sportlichen Angeboten: Ganztagesbetreuung im Soccer Center, Tennisschule, Orientierungslauf, Tischtennis, Radtouren, Ballett, Golfen auf dem Golfplatz oder auch Minigolf auf der Königsfelder Minigolfanlage. Spiel und Spaß gibt es im Leseclub, bei der Ortsrallye und beim Mensch-Ärgere-Dich-Nicht-Turnier. Es wird komponiert und gesungen, Musikinstrumente werden gebaut und wer möchte, lernt, seinen eigenen Eisbecher zu kreieren. Für die Größeren gibt es das Open-Air-Kino oder auch einen Schminkkurs und für die Kleineren das Puppenspiel im Haus des Gastes in Königsfeld.

Anmeldung

Die Broschüre des Kindersommers kann im Internet unter www.kindersommer-koemoe.de heruntergeladen werden. Hier finden sich zudem aktuelle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen. Anmeldungen für die Teilnahme an den Programmpunkten nehmen die Tourist-Information in Königsfeld, Rathausstraße 9, unter der Telefonnummer 07725/800 945 und der Email-Adresse tourist-info@koenigsfeld.de sowie die Gemeinde Mönchweiler, Hindenburgstraße 42, unter der Rufnummer 07721/94802 und der Email-Adresse mueller@gemeinde.moenchweiler.de entgegen.