Fast 700 Schüler haben an der ersten Runde des 32. Landeswettbewerbs Mathematik teilgenommen, knapp die Hälfte von ihnen (44 Prozent) waren Mädchen. Eine der Schülerinnen ist Sarah Marie Warmbold aus der Klasse 10 b des Königsfelder Zinzendorfgymnasiums. Schulleiter Johannes Treude überreichte ihr jetzt die Urkunde für den dritten Platz.

„Ich mag Denksportaufgaben sehr gerne“, sagt die Schülerin, deren Lieblingsfach schon seit der Grundschule Mathematik ist. „Es wird von Jahr zu Jahr immer spannender.“ Daher war es für sie auch keine Frage, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Die sechs ziemlich kniffligen Aufgaben nahm sie sogar mit in den Strandurlaub. „Es hilft, wenn man zwischendurch mal abschalten kann.“ Wenn gerade kein Strand in der Nähe ist, bekommt sie beim Joggen, Klavier oder Geige spielen den Kopf wieder frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Aufgaben waren sehr vielfältig, bei einer ging es etwa um Würfel, die auf dem Tisch liegen und die Frage, ob man die Augenzahl auf der Unterseite dreier Würfels bestimmen kann, wenn drei Menschen jeweils drei unterschiedliche Würfelflächen sehen. Damit die Antworten nicht dem Zufall überlassen werden, müssen sie auch begründet werden. Bei einigen der Aufgaben gab es dabei mehrere richtige Möglichkeiten. Sarah Marie, deren großes Vorbild der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist, möchte später einmal im Bereich Geophysik oder Astronomie forschen.