Eine 30-jährige Radfahrerin überquerte am Dienstag gegen 17 Uhr einen Zebrastreifen bei einem Freizeitzentrum. Dabei soll sie ein 37-jähriger Honda Fahrer leicht angefahren haben, wodurch die Frau stürzte, sich aber nicht verletzte. Der Autofahrer hingegen behauptet, dass es zwischen ihm und der Frau, die mit hoher Geschwindigkeit über den Fußgängerüberweg radelte, nicht zum Zusammenstoß kam. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Angaben dazu machen können. Sie werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tuttlingen unter der Nummer 07461/9410, in Verbindung zu setzen.