Vorbildliche Arbeit bei der Abnahme von Deutschen Sportabzeichen leistet der Turnverein Immendingen seit vielen Jahren. Für 138 bei Mitgliedern und Nichtmitgliedern abgenommene Abzeichen im Jahr 2019 ist der Verein jetzt vom Badischen Sportbund ausgezeichnet worden.

Dass die Disziplinen zum Erhalt des Leistungsnachweises auch in Corona-Zeiten absolviert werden können, zeigten die Turnverein-Mitglieder Manfred Danner und Alexander Setz, indem sie bereits die ersten Deutschen Sportabzeichen des neuen Jahres erworben haben.

Abnahme am Neujahrstag

Beide Sportler absolvierten die Disziplinen Medizinballwurf, Schleuderballwurf, 50 Meter Sprint und einen 3000-Meter-Lauf im Freien. Über ihren Nachweis, dass sie schwimmen können, verfügten sie bereits, so dass der Abnahme am Neujahrstag nichts entgegenstand. Manfred Danner holte damit schon zum 37. Mal das Deutsche Sportabzeichen, Alexander Setz zum fünften Mal. Die Leistungen der beiden sind nur beispielhaft für die Leichtathletikarbeit im Turnverein Immendingen, der dafür Ende des schwierigen Sportjahres 2020 sogar eine Auszeichnung vom Badischen Sportbund erhalten hat.

Ehrung durch Sportbund

Der TV Immendingen hatte am Vereinswettbewerb 2019 für das Deutsche Sportabzeichen teilgenommen. Das Abzeichen darf jedermann erlangen, egal ob er Mitglied im Verein ist oder nicht. Bei der Ehrung des Sportbunds wird das Engagement der Vereinsarbeit innerhalb und außerhalb des Vereins gewürdigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Bewertet wird das Verhältnis der Mitgliederzahl zur Anzahl der erreichten Sportabzeichen. Insgesamt nahmen 209 Vereine an dem Wettbewerb teil. In seiner Kategorie mit 91 Vereinen erreichte der Turnverein den vierten Platz. Mit seinen 751 Mitgliedern hatte man 138 Sportabzeichen gemeldet, rund 37 Prozent Vereinsmitglieder, 63 Prozent Nichtmitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Gründe zum Erwerb des Sportabzeichens gibt es viele. Polizeianwärter, Feuerwehrmänner, Schüler oder Personen, die einfach einen Fitnesstest ablegen wollen, nehmen das Angebot wahr. Die Anforderungen sind altersgerecht abgestuft. Unter der Anleitung der geschulten Trainer kann man testen, ob die geforderten Leistungen für Bronze, Silber oder Gold möglich sind. Nachdem im vergangenen Jahr 2020 kaum Möglichkeiten gegeben waren, hofft man beim Turnverein jetzt, dass das Leichtathletik-Angebot in diesem Jahr wieder in breiter Masse genutzt werden kann.