Die Arbeiten auf einer der großen Baustellen im Gemeindegebiet von Immendingen kommen gut voran: Bis spätestens Ende Juni soll die als Erschließungsstraße dienende Verlängerung der Max-Eyth-Straße fertig sein. Damit sind dann die Vorbereitungen dafür getroffen, dass die ersten Mehrfamilienhäuser im Baugebiet „Hinterwieden“ verwirklicht werden können. Außerdem erschließt die neue Straße auch das Feuerwehrhaus, mit dessen Bau im Herbst begonnen werden soll.

„Beim Feuerwehrhaus geben wir Vollgas“, so Ortsbaumeister Martin Kohler zu dem 4,5 Millionen-Euro-Großprojekt. Die Bauarbeiten für das Projekt sollen in diesem Sommer ausgeschrieben werden. Die Vergabe der Arbeiten erfolgt dann entweder noch im Sommer oder dann im Herbst. Mit den Bauarbeiten will man im Herbst/Winter 2021 beginnen.

Zehn Mehrfamilienhäuser geplant

Im Moment sind in diesem Viertel mit dem neu geplanten Baubereich für öffentliche Gebäude und zehn Mehrfamilienhäuser aber noch die letzten Erschließungsarbeiten im Gang. Dabei geht es nicht nur um das Fertigstellen der verlängerten Max-Eyth-Straße und deren Anschlüsse an das bereits bestehende Straßenstück, an die Bachzimmerer Straße sowie den Seitenast zum vorhandenen Wohngebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

Vielmehr werden unter anderem auch verschiedene Versorgungsleitungen verlegt. „Für die kommunale Breitbandversorgung werden bereits die Leerrohre eingebracht,“ so Ortsbaumeister Kohler. Ergänzend kommt jetzt noch der an die gleiche Firma vergebene Bau der 63 neuen Parkplätze neben und hinter der Immendinger Sporthalle sowie entlang der Straße hinzu, der nach Auskunft des Bauleiters der Firma Walter demnächst beginnen wird.

Erschließungsarbeiten im Zeitplan

Insgesamt seien die Erschließungsarbeiten im Hinterwieden-Bereich trotz der unerwarteten, verspäteten Wintereinbrüche im Zeitplan, wie Ortsbaumeister Kohler erklärte. Das Aufbringen des Feinbelags auf der verlängerten Max-Eyth-Straße will die Baufirma in einer konzertierten Aktion mit der Asphaltierungsmaßnahme im Gewerbe- und Wohngebiet „Am Freizeitzentrum“ vornehmen. Wie bereits berichtet, ist diese für den Zeitraum 16. bis 20. Juni vorgesehen.