Ab 2021 entsteht im Herzen Immendingens die Seniorenwohnanlage „Wohnpark Am Schloss“. Sie wird die neben 30 seniorengerechten Wohneinheiten erstmals in der Gemeinde auch Tagespflegeplätze bieten.

Mit dem Bau des „Wohnparks Am Schloss“ entsteht ein Neubau mit einem Tagespflegebereich sowie 30 altersgerechten Wohneinheiten für selbstbestimmtes und betreutes Wohnen. Zudem werden Räume für das AKA-Team Berling und deren ambulanten Pflegedienst geschaffen. „Betreutes Wohnen bietet vor allem unseren älteren Mitbürgern eine Möglichkeit, lange in der eigenen Wohnung in unserer Gemeinde leben und trotzdem Hilfe und Unterstützung auf Abruf in Anspruch nehmen zu können“, so Bürgermeister Stärk.

Erstmals Tagespflege in Immendingen

Insbesondere die Tagespflege stelle ein neues Angebot in Immendingen dar und schließe eine Versorgungslücke. Die Tagespflege setzt da an, wo pflegende Angehörige an ihre Grenzen stoßen. Das Angebot gilt sowohl für die zukünftigen Bewohner des Hauses als auch für externe Gäste. Positiv beurteilt Stärk, dass die Leistungen im Betreuten Wohnen sowie in der Tagespflege vom örtlichen Pflegedienst AKA angeboten werden. Die Nachverdichtung wirke zudem dem Landschaftsverbrauch auf der grünen Wiese entgegen. „Einem Baustart in 2021 sehe ich freudig entgegen“, betont er.

Das Projekt geht auf eine Initiative des früheren Bürgermeisters Markus Hugger zurück. Er meinte 2017, dass das Areal neben dem Kindergarten eine Brachfläche in zentraler Lage sei, für die es eine bessere Nutzung zu finden gelte. Projektentwickler Adventus hat daraufhin diverse wohnwirtschaftliche Konzepte, Nahversorgungsangebote und Aufteilungen in ein gewerbliches Erdgeschoss mit Wohnbereichen in den Obergeschossen geprüft.

2019 Flächen angekauft

Zudem kamen schon früh Überlegungen auf, dort ein Gebäude mit einem besonderen Wohnkonzept für altersgerechtes Leben zu realisieren. Parallel nahm Adventus mit den Grundstückseigentümern Kontakt auf. Die Gespräche mündeten Mitte 2019 in dem Ankauf der Flächen. Zusammen mit dem Fachberatungsbüro Stuhlmüller und dem Architekturbüro Koczor, Teuchert, Lünz aus Rottweil wurde schließlich das Konzept für die Seniorenwohnanlage entwickelt und der Bevölkerung sowie dem Gemeinderat vorgestellt.

Nach dreijähriger Projektentwicklung durch Adventus will Werner Wohnbau mit dem eigenen Fachbereich „Senioren- und Pflegeimmobilien“ die kooperative Zusammenarbeit aller Beteiligten fortführen. Mit der Fertigstellung der neuen Seniorenwohnanlage entsteht für Interessenten aus Immendingen und der ganzen Region ein zukunftsweisendes Betreuungsangebot, das sich aus den Säulen Pflegewohnen, Tagespflege, häusliche Pflege, ambulantes betreutes Wohnen und zusätzliches Bürgerengagement mit Betreuungsdienst zusammensetzt.