Seit 12. Juli ist Manuel Stärk der neue Bürgermeister von Immendingen. Am Montag, 21. September, soll nun seine offizielle Verpflichtung und Amtseinsetzung in einer öffentlichen Sitzung des Immendinger Gemeinderats stattfinden.

Den Amtseid wird ihm die erste Bürgermeister-Stellvertreterin Monika Kienzle abnehmen. Eine entsprechende Entscheidung fasste der Immendinger Gemeinderat bei seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause. Nach der Verpflichtung des neuen Bürgermeisters in der öffentlichen Ratssitzung soll anschließend ein Stehempfang in der Donauhalle stattfinden.

Rat wählt Monika Kienzle aus

Laut Gemeindeordnung musste der Gemeinderat Immendingen ein Mitglied aus seinen Reihen wählen, das die Vereidigung und Verpflichtung von Manuel Stärk zum Bürgermeister vornimmt. CDU-Fraktionssprecher Clemens Knoblauch schlug für diese Aufgabe Bürgermeister-Vertreterin Monika Kienzle vor und dankte ihr für ihre hervorragende Arbeit in der Zeit der Bürgermeister-Vakanz in Immendingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die beiden anderen Fraktionssprecher, Peter Glökler (SPD) und Björn Riedzek (IMMI), waren sich mit Clemens Knoblauch einig. Unter Verzicht der Gemeinderäte auf eine geheime Wahl wurde die erste Bürgermeister-Stellvertreterin Monika Kienzle daraufhin einstimmig für die Aufgabe der Verpflichtung gewählt.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.