Manuel Stärk ist bei einer öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montagabend in der Donauhalle als neuer Immendinger Bürgermeister verpflichtet worden. Den Amtseid nahm ihm Bürgermeister-Stellvertreterin Monika Kienzle ab. Zu den Gratulanten gehörten Justizminister Guido Wolf, Landrat Stefan Bär, Kreisverbandsvorsitzender Rudolf Wuhrer, Stärks Vorgänger Markus Hugger, Bürgermeister-Stellvertreter Paul Haug aus Geisingen und Pfarrer Axel Maier. Stärk ist am 12. Juli bei fast 50-prozentiger Wahlbeteiligung mit 96,1 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister gewählt worden.