Erich Henninger und Max Fluck beenden nach drei Jahrzehnten ihre kommunalpolitische Tätigkeit. Der Ortschaftsrat Mauenheim befasste sich außerdem mit den Anmeldungen für den Haushaltsplan 2020 der Gemeinde Immendingen.

Einige Sanierungen stehen an

Auf Vorschlag von Ortsvorsteher Michael Ilg sollen für den Etat der Gemeinde zwei Straßenbaumaßnahmen angemeldet werden. Der Radverbindungsweg von Mauenheim nach Bargen, der stark frequentiert sei, müsse dringend saniert werden, betonte Ilg. Außerdem weise die Hattinger Straße starke Schäden auf und sollte wieder hergerichtet werden. Mit Mitteln aus dem Haushalt 2019 hat die Friedhofsmauer des Ortsteils laut Ilg neue Ziegel erhalten. Noch in diesem Jahr werde auf dem Mauenheimer Friedhof auch der neue Urnenweg geschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den neuen Ortschaftsrat und die zahlreich erschienen Zuhörer gab Bürgermeister Markus Hugger einen Einblick in die wichtigsten Maßnahmen im Gemeindeetat 2020. Dazu zählen die Grundschulsanierung, die Planung fürs neue Feuerwehrhaus, die Ausweisung von Bau- und Gewerbeflächen sowie Straßen- und Brückenbaumaßnahmen.

Langjährige Räte verabschiedet

Ortsvorsteher Ilg und Bürgermeister Hugger bedankten sich anschließend bei Erich Henninger und Max Fluck für ihr drei Jahrzehnte währendes Engagement in der Kommunalpolitik. Henninger war von 1999 bis 2009 Gemeinderat Immendingen, im gleichen Zeitraum Ortsvorsteher Mauenheims und von 1989 bis 2019 Ortschaftsrat. Max Fluck war vom 1980 bis 1993 sowie von 2005 bis 2019 Ortschaftsrat und übernahm von 2014 bis 2019 die Aufgabe des stellvertretenden Ortsvorstehers. Hugger bedauerte, dass die beiden Räte aus ihren Ämtern ausscheiden, freute sich aber auch über die jungen Nachrücker.

Bei der Bürgerfragestunde wurde das Thema Tempo 30 auf Mauenheimer Straßen angesprochen. Ortsvorsteher Ilg sagte, er habe sich mit der Bitte, 30er-Zonen im Orsteil einzurichten, bereits an die Immendinger Verwaltung gewandt. Bürgermeister Hugger erklärte, die Anordnung der Tempo-30-Bereiche müsse vom Landratsamt erfolgen.