Alle 57 Realschüler und Werkrealschüler an der Immendinger Reischach-Schule haben ihren Schulabschluss geschafft und sind am Donnerstagabend bei einer festlichen Entlassfeier verabschiedet worden. Schon bei der Schulentlassung steht für sämtliche Jugendliche fest, dass sie entweder einen Ausbildungsplatz oder einen Platz an einer weiterführenden Schule haben. Darüber freute sich die neue Schulleiterin Gabrijela Sulc, die erstmals zwei Abschlussjahrgänge des Schulverbunds verabschiedete. Bei der Zeugnisausgabe zeichnete Sulc Lena Weber aus Gutmadingen als Schulbeste mit einem Notenschnitt von 1,5 aus, gefolgt von Melina Trutzl aus Hattingen mit einem Notenschnitt von 1,6.

  • Bürgermeister gratuliert: „Ihr dürft stolz sein, auf das, was ihr geleistet habt“, lobte Bürgermeister Markus Hugger die Abschlussschüler der zehnten Klassen der Realschule und der neunten Klasse der Werkrealschule, die zu Beginn der Feier zum Stück „Dynamite“ in die vollbesetzte Donauhalle eingezogen waren. Für die Jugendlichen beginne nun ein neuer Lebensabschnitt und eine spannende Zeit, so Hugger, der ihnen in ihrer Zukunft Mut und Erfolg wünschte. Die Reischachschule habe die Schüler gut auf ihre Zukunft vorbereitet, meinte Elternbeiratsvorsitzender Olcay Uyanik. Nun gelte es, auch im weiteren Leben zu lernen. Selbst wenn es Stolpersteine gebe, fänden die jungen Leute immer eine helfende Hand. Für seinen Einsatz an der Spitze des Elternbeirats dankte Gabrijela Sulc Uyanik.
Die Preisträgerinnen der Reischach-Realschule von links: Sina Heitzmann, Samira Kehm, Rebekka Bausch, Lena Bernauer, Judith Kobe, Ann-Kathrin Münzer, Marie Münzer, Melina Trutzl und die Schulbeste Lena Weber.
Die Preisträgerinnen der Reischach-Realschule von links: Sina Heitzmann, Samira Kehm, Rebekka Bausch, Lena Bernauer, Judith Kobe, Ann-Kathrin Münzer, Marie Münzer, Melina Trutzl und die Schulbeste Lena Weber. | Bild: Jutta Freudig
  • Schülersprecher danken: Namens der Klasse neun der Werkrealschule bedankte sich Schülersprecherin Romana Simic bei Schulleitung und Lehrern, ehe Schülersprecherin Melina Trutzl diese Aufgabe für die Zehner der Realschule übernahm. „Für mich war es eine Bereicherung, mit euch zu arbeiten“, betonte im Namen der Klassenlehrer René Kraus in einer Abschiedsrede. Er habe in seiner Klasse gelebte Toleranz vorgefunden, die ihn inspiriert habe. Nun seien aus den einstigen Schulkindern junge Erwachsene geworden, die eine solide Ausgangsposition hätten. Mit kleinen Geschenken verabschiedeten sich danach die Abschlussklassen 9c, 10a und 10b von der Schulleiterin, Lehrern, Schulsekretärin und Hausmeister.
  • Sechs Prüfungen bewältigt: Sechs schriftliche Abschlussprüfungen hätten die Schüler der drei Klassen beider Schularten zu bewältigen gehabt, erklärte Schulleiterin Sulc in ihrer Abschiedsrede und hob hervor, wie stolz sie auf die Jugendlichen sei. Ihr Respekt gelte den Lehrern, denen es gelungen sei, den Schülern neue Bildungswege zu ermöglichen. Der Gemeinde dankte Sulc dafür, dass sie die existentielle und finanzielle Grundlage für die Schule schaffe. Ferner würdigte sie den Einsatz der Vorstandsmitglieder Christian Bury und Ralf Birk, die mit dem Förderverein der Schule viele zusätzliche Einzel- und Klassenprojekte ermöglichten. Den Abschlussschülern wünschte Sulc Glück auf ihrem weiteren Weg.
  • Sulc gibt Zeugnisse aus: Zum Schluss gab Gabrijela Sulc zusammen mit den Klassenlehrern Fatime Veliu, Marcus Schupp und René Kraus die Zeugnisse an die Schüler aus und benannte dabei extra die Schüler, die ein Lob oder einen Preis erhielten.

Abschlussschüler und Preisträger

An der Reischach-Real- und Werkrealschule Immendingen haben folgende Schüler in diesem Jahr ihre Abschlussprüfung abgelegt und einen Preis oder ein Lob erhalten:

  • Preisträger Realschule: Ein Preis ging an: Lena Weber (Klasse 10b) aus Gutmadingen mit einem Notendurchschnitt von 1,5; Melina Trutzl (10a) aus Hattingen mit einem Notendurchschnitt von 1,6; sowie an folgende fünf Schüler mit einem Notendurchschnitt von 1,8: Rebekka Bausch (10a) aus Ippingen; Lena Bernauer (10b) aus Aulfingen; Judith Kobe (10b) aus Gutmadingen; Ann-Kathrin Münzer (10b) aus Gutmadingen und Marie Münzer (10b) aus Gutmadingen; und an folgende zwei Schüler mit dem Notendurchschnitt 1,9: Sina Heitzmann (10a) aus Immendingen und Samira Kehm (10b) aus Gutmadingen.
  • Abschlussschüler Realschule: Die Abschlussschüler der Realschule sind: Aus Immendingen: Julian Manger (Klasse 10a), Korab Vokshi (10a); Bleona Gashi (10a), Jessicy Motyka (10a), Julia Kucharczyk (10a) mit Lob; aus Zimmern: Emily Hermes (10a) mit Lob; Aileen Gebhardt (10b) mit Lob; aus Hattingen: Etienne Faller (10a) mit Lob; aus Hintschingen: Max Elsäßer (10b); aus Mauenheim: Andre Schilling (10a); Lorenz Tscherter (10a); Gabriel Bausch (10a) mit Lob; Nina Böttcher (10a) mit Lob; Julia Volkmer (10a) mit Lob; aus Ippingen: Marco Höfler (10a); aus Aulfingen: Max Weiler (10b); aus Gutmadingen: Jasmina Stepani (10b) mit Lob; aus Geisingen: Gavriil Rizopoulos (10a), Flavio Trajkovski (10a), Alexej Bengart (10b), Nikola Tesic (10b), Minh Le (10b), Philipp Federle (10b) mit Lob, Sophia Friedrich (10b) mit Lob; aus Kirchen-Hausen: Denise Lischka (10a), Hannes Türke (10b), Baris Yasin (10b), Nena Pekau (10b) mit Lob, Leonie Trendle (10b) mit Lob; aus Tuttlingen: Laura Sekulla (10a); aus Donaueschingen: Melek Soussi (10b) mit Lob.
  • Abschlussschüler Werkrealschule: Die Abschlussschüler der Werkrealschule sind: Aus Immendingen: Elia Ferraro, Tiziano Gallace, David Walter, Malina Fois mit Lob, Anita Mehmetaj, Angelina Weitmann; aus Zimmern: Luca Endres, Blendi Kraki, Romana Simic; aus Mauenheim: Lukas Egle, Lukas Münzer, Denis Schilling; aus Ippingen: Kevin Labor, Ingo Mink; aus Geisingen: Aykan Yildirim, Sedanur Dursun; und aus Tuttlingen: Yunus Cavlak. (feu)