14 Sportler, zwei Ehrenamtliche, sechs Musik- und Kunsttalente sowie 14 Mehrfachblutspender hat die Gemeinde Immendingen beim fünften „Tag des Ehrenamts„ am Dienstagabend ausgezeichnet. Bei den Ehrungen hob Bürgermeister Markus Hugger hervor, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung seien. Beides mache sich in Immendingen vor allem in den 60 Vereinen bemerkbar, die das Rückgrat des Gemeindelebens seien. Zu den besonderen Auszeichnungen des Abends gehörten die Ehrungen von Konrad Ukas für sein Engagement im Schützenverein sowie von Bernhard Seyfried für 125-faches Blutspenden.

  • Treibstoff für Gemeinde-Motor: In seiner Rede vor den Auszeichnungen unterstrich Bürgermeister Hugger mit Blick auf den Internationalen Tag des Ehrenamts, dass es nur richtig sein könne, wenn auch Immendingen einen solchen Tag feiere. Ausgeübt werde das Ehrenamt zumeist in Vereinen, wo die sozialen Kontakte stattfinden, die Freizeit gestaltet wird oder ehrenamtliche Hilfe zwischen Bürgern geleistet wird. Hugger: „Die Vereine sind quasi der Treibstoff für den Motor, den die Gemeinde benötigt, damit es vorangeht.“ Die Gemeinde ihrerseits investiere auch in Vereine, etwa mit dem Ausbau der Sportanlagen oder der Förderung der Musikausbildung. Nach der Ansprache startete Hugger einen einstündigen Marathon der Einzelehrungen.
Bürger, die mehrfach bei Spendeaktionen ihr Blut gespendet haben werden beim „Tag des Ehrenamts“ in Immendingen ausgezeichnet. Das Bild zeigt von links: Tim Drescher, Birgit Bausch, Alexander Setz, Maria Gugel, Albin Mayer, Bernhard Seyfried, der 125 Mal zur Blutspende ging, Michaela Denzel, DRK-Bereitschaftsleiterin Andrea Moser, Bürgermeister Markus Hugger und Brigitte Stern.
Bürger, die mehrfach bei Spendeaktionen ihr Blut gespendet haben werden beim „Tag des Ehrenamts“ in Immendingen ausgezeichnet. Das Bild zeigt von links: Tim Drescher, Birgit Bausch, Alexander Setz, Maria Gugel, Albin Mayer, Bernhard Seyfried, der 125 Mal zur Blutspende ging, Michaela Denzel, DRK-Bereitschaftsleiterin Andrea Moser, Bürgermeister Markus Hugger und Brigitte Stern. | Bild: Jutta Freudig
  • Auszeichnung Ehrenamt: Als „Urgestein, das den Schützenverein geprägt hat“, bezeichnete Hugger Konrad Ukas, eines der beiden Vereinsmitglieder, welche die Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement erhielten. Ukas ist 46 Jahre lang Vereinsmitglied und war 28 Jahre erster Vorsitzender. Unter seiner Leitung wurden die Kleinkaliber-, Luftgewehr- und Pistolenstände sowie das Schützenhaus umgebaut. Er engagierte sich in Sportbereich, Jugendausbildung und der Bewirtung des Schützenhauses. Seine beiden Töchter Carolin und Barbara sind heute mehrfache Welt- und Europameisterinnen. Bei den Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder war weiter Rolf Malitzke, der 35 Jahre lang in verschiedenen Funktionen im Kegelsportclub aktiv war, so als zweiter Vorsitzender und Sportwart.
Für ihre Erfolge werden Sportler verschiedener Sportarten und Vereine beim Tag des Ehrenamts geehrt. Das Foto zeigt von links: Armin Leiber, Maja Fässle, Bürgermeister Markus Hugger, Merinthon Karaxha, Robert Wägeli, Melinda Karaxha, Barbara Ukas, David Boulay, Carolin Wägeli und Manfred Danner.
Für ihre Erfolge werden Sportler verschiedener Sportarten und Vereine beim Tag des Ehrenamts geehrt. Das Foto zeigt von links: Armin Leiber, Maja Fässle, Bürgermeister Markus Hugger, Merinthon Karaxha, Robert Wägeli, Melinda Karaxha, Barbara Ukas, David Boulay, Carolin Wägeli und Manfred Danner. | Bild: Jutta Freudig
  • Ehrung für Sportler: Folgende Sportler erhielten Medaillen: Turnverein Leichtathleten: Gold: Manfred Danner (Elfter Weltmeisterschaft der Senioren Dreisprung und Fünfkampf), Armin Leiber (zehnter Platz Weltmeisterschaft der Senioren Speerwurf). Schützenverein: Gold: Carolin und Robert Wägeli (beide vordere Plätze bei Weltmeisterschaften in verschiedenen Schießsportarten), Robert Linzmeier (fünfter Platz Deutsche Meisterschaft Dienstgewehr); Silber: Barbara Ukas (sechster Platz Deutsche Meisterschaft Freigewehr); Bronze: Klaus Röder (zweiter Platz Landesmeisterschaft Kleinkaliber-Liegendkampf). Fechtclub: Bronze: David Boulay und Lendita Dollci (beide erste Plätze Landesmeisterschaften im Florett), Melinda und Merinthon Karaxha (beide erste Plätze Landesmeisterschaften im Degen), Maja Fässle (dritter Platz Südbadische Meisterschaften im Florett). Kegelsportclub: Silber: Nicole Brütsch (siebter Platz Deutsche Meisterschaften). Tennisclub: Gold: Alexandra Vecic: (erster Platz Deutsche Meisterschaften).
Für sein über 40-jähriges ehrenamtliches Engagement im Immendinger Schützenverein zeichnet Bürgermeister Markus Hugger Konrad Ukas (rechts) aus.
Für sein über 40-jähriges ehrenamtliches Engagement im Immendinger Schützenverein zeichnet Bürgermeister Markus Hugger Konrad Ukas (rechts) aus. | Bild: Jutta Freudig
  • Auszeichnung Kulturengagement: Für Erfolge in Musik/Kunst wurden geehrt: Rebekka Bausch (Leistungsabzeichen in Gold Waldhorn); Hannes Wagner (zweiter Platz Bundeswettbewerb Jugend musiziert Violine), Nelly Wagner (zweiter Preis Landeswettbewerb Jugend musiziert Klavier/Holzblasinstrument); Luisa Renjiffo Boeck (Landespreis Europäischer Wettbewerb Malen/Kunst, Meldung Bundeswettbewerb), Anastasia Muallem (zweiter Preis Bundeswettbewerb Jugend musiziert Popgesang), Alexander Muallem (erster Preis Tonkünstlerwettbewerb Gitarre).
  • Blutspenderehrung: Ehrennadeln für mehrfaches Blutspenden erhielten: Zehn Spenden: Christoph Gessler, Patrick Grüninger, Ramona Heizmann, Bettina Hensler, Marcel Mink, Magnus Mink und Alexander Setz; 25 Blutspenden: Birgit Bausch, Michaela Denzel, Tim Drescher und Maria Gugel; für 50 Spenden: Albin Maier und Brigitte Stern. Eine ganz besondere Ehrung ging an Bernhard Seyfried, der 125 Mal gespendet hat.