Vier Immendinger und zwei Geisinger Kandidaten gehen bei der Kreistagswahl am Sonntag, 26. Mai, im Wahlkreis VII des Landkreises Tuttlingen für die CDU an den Start. Bei den Bewerbern handelt es sich durchweg um Männer, zwei davon, der Immendinger Bürgermeister Markus Hugger und der Geisinger Bürgermeister Walter Hengstler sind bereits amtierende Kreisräte. An der Nominierungsversammlung der CDU-Ortsverbände in Immendingen nahmen zwölf stimmberechtigte Mitglieder teil.

Bei der Kreistagswahl im Mai bilden die Gemeinde Immendingen und die Stadt Geisingen zusammen den Wahlkreis VII des Landkreises Tuttlingen. Die Nominierungsversammlung des CDU-Stadtverbands Geisingen und der CDU-Ortsverbände Immendingen und Hattingen wurde durch den Immendinger Ortsvorsitzenden Christian Abert eröffnet. Die Versammlung bestimmte die Kreisvorsitzende Maria-Lena Weiss zur Versammlungsleiterin und den Kreisgeschäftsführer Ulrich Braun zum Schriftführer und als Wahlkommission. Zur Mitunterzeichnung der Niederschrift und Abgabe einer Versicherung an Eides statt wurden Ulrike Graupner und Thomas Kreuzer berufen.

Als erstes musste die Versammlung sich über das Aufstellungsverfahren für die Kandidaten einigen. In geheimer Wahl wurde einstimmig festgelegt, die Bewerber in alphabetischer Reihenfolge aufzustellen. Danach stellten sich die Kandidaten der Versammlung vor: Christian Abert aus Immendingen ist 30 Jahre alt und Niederlassungsleiter für ein Daimler-Subunternehmen. Der CDU-Ortsvorsitzende kandidiert erstmals für den Kreistag. Walter Hengstler (54), Geisingens Bürgermeister, gehört dem Kreistag seit 2004 an. Hengstler ist auch Mitglied der Regionalverbands-Versammlung und will an der "längerfristigen Weichenstellung" für die Region Immendingen und Geisingen im Tuttlinger Kreistag gern weiter teilnehmen. Markus Hugger (48), Immendingens Bürgermeister, ist ebenfalls amtierender Kreisrat. Auch er sieht die kreisübergreifende Arbeit in dem Gremium als wichtig an und möchte den Raum Immendingen/Geisingen möglichst weiter mit gewichtiger Stimme im Kreistag vertreten sehen.

Michael Ilg (44), Ortsvorsteher in Mauenheim, tritt erstmals als Kandidat für den Kreistag an. Clemens Knoblauch (45), Geschäftsführer des gleichnamigen Autohauses, ist bereits Immendinger Gemeinderat und bewirbt sich nun auch zusätzlich für den Kreistag. Schon bei der letzten Kreistagswahl hatte sich der Geisinger Gemeinderat Holger Milkau (46) auf der CDU-Liste befunden und der Inhaber dreier Edeka-Märkte in Geisingen, Immendingen und Aldingen tritt auch dieses Mal wieder als Kandidat an. Alle wurden in geheimer Wahl für die CDU im Wahlkreis VII nominiert.