Fast genau ein Jahr nach der offiziellen Inbetriebnahme des ersten Firmenneubaus im Gewerbegebiet „Am Freizeitzentrum„ expandiert das Unternehmen HB Turn-Key bereits wieder und baut eine große Produktionshalle auf einem gegenüberliegenden Grundstück. Zum Baugesuch für den Neubau, der neben dem Edeka-Markt entstehen soll, hat der Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung sein Einvernehmen erteilt. Die Firma HB Turn-Key, Vertrieb und Servicedienstleister für CNC-Kurz- und Langdrehmaschinen sowie Spitzenlos-Schleifmaschinen unter der Geschäftsführung von Hubert Bach, ist seit letztem Jahr in dem Gewerbegebiet an der B 311 angesiedelt. Der Firmensitz wurde ab 2017 in zehnmonatiger Bauzeit für zwei Millionen Euro realisiert.

  • Attraktive Gewerbefläche: Das exponiert gelegene Gewerbegebiet der Gemeinde zwischen Immendingen und Zimmern zählt zu den bei der Wirtschaft der Region besonders begehrten Sahnestücken. In unmittelbarer Nachbarschaft zu den großen Einkaufszentren von Edeka, Lidl, Drogeriemarkt dm und Modemarkt Takko sowie des IT-Dienstleisters Schuck, der Firma Kohler und des neuen Multifunktionsgebäudes Dreher/Buhl werden die Firmenansiedlungen nun mit der Expansion von HB Turn-Key fortgesetzt.
  • 15 Mitarbeiter werden beschäftigt: Laut Baugesuch, das dem Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung vorlag, plant das Unternehmen den Neubau einer 34 auf 22 Meter großen Produktionshalle auf dem Grundstück Im Stockäcker 1. Das Gebäude wird knapp neun Meter hoch und erhält ein extensiv begrüntes Flachdach. „In der neuen Produktionsstätte sollen 15 Mitarbeiter beschäftigt werden“, informierte Ortsbaumeister Martin Kohler das Gremium. Wie die Planung aussagt, sind zwei Zufahrten zu der Produktionshalle vorgesehen: Die südliche Zufahrt über „Im Stockäcker“ dient der Zulieferung und führt zum Lager. Die nördliche Zufahrt über „Am Freizeitzentrum„ ist zur Warenabholung geplant. Auf zwei Seiten entstehen bei der Halle fünf beziehungsweise sieben Stellplätze für Fahrzeuge.
  • Weiteres Leuchtschild: Nach weiteren Informationen von Ortsbaumeister Kohler sind an der nördlichen und der westlichen Fassade fünf auf sieben Meter große Werbeflächen für die Produkte von HB Turn-Key geplant. Das nördlich gelegene Werbeschild, das in Richtung Bundesstraße 311 gerichtet ist, soll von innen beleuchtet werden, was eine Befreiung seitens der Gemeinde erforderlich macht. Gemeinderat Peter Glökler wies darauf hin, dass die am bestehenden Firmengebäude angebrachten Leucht-Werbeschilder sehr hell seien und Autofahrer nachts auf der Bundesstraße stören könnten. Bürgermeister Markus Hugger betonte, die Gemeinde sei wegen der vorhandenen Werbeschilder bereits in Kontakt mit dem Unternehmen, nachdem es Diskussionen gekommen sei. „Die Schilder können gedimmt werden“, so Hugger.
  • Ja zum Baugesuch: Der Gemeinderat erteilte für das neue Leuchtschild die Befreiung, die vertretbar sei, weil die leuchtende Werbefläche nicht in Richtung Wohngebiet sondern wieder zur Bundesstraße zeigt. Positiv zur Kenntnis genommen wurde das Baugesuch für die neue Produktionshalle.