19 Gemeinderäte, die bei den Kommunalwahlen am 26. Mai in ihr Amt gewählt wurden, treten am Montag, 22. Juli, zur konstituierenden Sitzung des Gremiums zusammen. Erstmals wird der Gemeinderat wieder drei Fraktionen haben. Außerdem wächst das Gremium um einen Ausgleichssitz auf 19 Mandate, darunter fünf Neulinge. Ehe sich der Gemeinderat zur ersten Sitzung trifft, halten auch die fünf Ortschaftsratsgremien ihre Konstituierung ab.

Dabei werden die Ortsvorsteher von Hattingen, Hintschingen, Ippingen, Mauenheim und Zimmern sowie ihre Stellvertreter gewählt. Der Gemeinderat bestätigt diese Wahlen am 22. Juli noch offiziell. Ein letztes Mal tagen vor der Sitzung des neuen Gemeinderats noch das alte Gremium und die Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbands.

  • Neue Ära: Die letzte Sitzung des bisherigen Gemeinderats ist für Montag, 8. Juli, anberaumt und werde vor allem von der Erledigung der vorliegenden Bauanträge geprägt sein, so Hauptamtsleiter Manuel Stärk. Eine Woche später, am Montag, 15. Juli, tagt der Gemeindeverwaltungsverband letztmals in alter Zusammensetzung. Bei der Konstituierung des Gemeinderats am 22. Juli beginnt dann eine neue Ära. Immerhin rund ein Viertel der gewählten Räte, je zwei CDU- und SPD-Gemeinderäte (Niklas Graf, Christian Abert, Norbert Bödeker und Ute Scharre-Grüninger) sowie Björn Riedzek als Vertreter der neuen Fraktion IMMI, sind neu im Gremium. Vier bisherige Räte, ebenfalls je zwei von der CDU und der SPD (Dieter Weißhaupt, Dino De Giovanni, Seraina Bödeker und Hermann Foith) scheiden aus dem Gemeinderat aus.
  • Verpflichtung und Verabschiedung: Bei der konstituierenden Sitzung steht die Neuverpflichtung der neuen 19 Räte des gesamten Gremiums sowie die Verabschiedung der ausscheidenden Mitglieder im Mittelpunkt des Abends. Außerdem finden die Wahlen in die einzelnen Gremien wie beispielsweise die beschließenden Ausschüsse, die Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbands oder das Kuratorium des Kindergartens statt. Aus den Reihen des Gremiums bestimmt werden auch die beiden Stellvertreter von Bürgermeister Markus Hugger. Weiter wählen die neuen Gemeinderäte in ihrer ersten Sitzung offiziell die Ortsvorsteher der fünf Ortsteile und deren Stellvertreter.
  • Ortschaftsräte tagen zuerst: Bereits im Vorfeld der Konstituierung des Gemeinderats am 22. Juli halten die Ortschaftsräte Hattingen, Hintschingen, Ippingen, Mauenheim und Zimmern ihre jeweiligen ersten Sitzungen ab. „Die fünf Ortschaftsratsgremien konstituieren sich in den beiden Wochen zuvor,“ so Hauptamtsleiter Manuel Stärk. Bei ihren jeweiligen Sitzungen wählen die Ortsteilvertreter auch die Ortsvorsteher, wobei ihre Vorschläge später vom Gemeinderat üblicherweise bestätigt werden. Bei den Kommunalwahlen am Sonntag, 26. Mai, haben es alle fünf bisherigen Ortsvorsteher wieder geschafft, Einzug in die jeweiligen Ortschaftsräte zu halten: Roland Leiber wurde in Hattingen, Marlies Aschmann in Hintschingen, Christian Butschle in Ippingen, Michael Ilg in Mauenheim und Günter Heizmann in Zimmern erneut ins jeweilige Gremium gewählt. Die Termine für die Konstituierungen der fünf Ortschaftsratsgremien stehen bislang noch nicht fest.