An den Zugängen zum Daimler Prüf- und Technologiezentrum über die Bertha-Benz- und die Gottlieb-Daimler-Straße sollen zwei neue Torgebäude entstehen. Mit einem entsprechenden Baugesuch von Daimler befasste sich der Immendinger Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung. Geplant sind jeweils eine Haupt- und eine Mittelpforte in der Mitte der Zufahrt beider Straßen.

Die Hauptpforte wird eine Abmessung von 14,64 auf sechs Meter haben, die Nebenpforte ist 2,60 auf 1,54 Meter groß. Die beiden Gebäude sind rund vier Meter hoch und erhalten Flachdächer, die extensiv begrünt werden. Ortsbaumeister Martin Kohler stellte dem Gemeinderat den Bauantrag vor und erläuterte, dass sich die eine Hauptpforte in etwa in dem Bereich befinde, wo früher auch die Zufahrt zur Kaserne war. Die andere entsteht auf dem Talmannsberg an der Landesstraße 225 und wird künftig einmal über einen Kreisverkehr an deren Fahrbahn angeschlossen.

Bürgermeister Markus Hugger betonte, dass der alte Gemeinderat noch um seine Kenntnisnahme des Bauantrags von Daimler gebeten werde, um zu vermeiden, dass das Gesuch bis nach der Sommerpause des neuen Rats unbearbeitet bleibt. Das Gremium gab einstimmig sein Einvernehmen zu dem Bauantrag.