Aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fließen 2019 knapp 2,2 Millionen Euro in rund 20 Projekte im Landkreis Tuttlingen. Fünfzehn Kommunen erhalten zur Unterstützung ihrer Projekte zu den Bereichen Innenentwicklung, Wohnen, Arbeiten und Grundversorgung rund 2,2 Millionen Euro. Dabei fließt auch Geld nach Immendingen: "Es handelt sich um ein Projekt in Zimmern, welches mit einer Fördersumme in Höhe von 58 710 Euro für den Bereich Innenentwicklung/Wohnen unterstützt wird", informierte Guido Wolf,

CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Tuttlingen-Donaueschingen am Donnerstag. Der CDU-Politiker zeigte sich erfreut darüber, dass mit diesen Geldern dazu beigetragen werde, die Strukturen in den Kommunen im ländlichen Raum zu stärken und weiterzuentwickeln. „Die Gemeinden werden dabei unterstützt, die notwendige Weichenstellungen vornehmen zu können und so die Attraktivität des ländlichen Raums zu steigern,“ so Wolf weiter.

So werden beispielsweise die Schaffung von Wohnraum und Arbeitsplätzen und die Sicherung der Grundversorgung unterstützt. "Das ELR-Programm stellt dadurch ein wichtiges Instrument zur Stärkung des Ländlichen Raums dar", betonte Wolf.