Zu Beginn der kühlen Jahreszeit und der langen, dunkleren Abende wird das Angebot an kulturellen Veranstaltungen im Kulturzentrum "Unteres Schloss" in Immendingen mit zwei interessanten Angeboten fortgesetzt. Die Volkshochschule für den Kreis Tuttlingen veranstaltet am heutigen Donnerstag, 8. November, einen Seminarabend zum Thema Heilkräuter. Am Samstag, 24. November, folgt der traditionelle Winter- und Lichterabend des Vereins Immendinger Natur-, Kultur-, Geschichte (INKGE), bei dem es dieses Jahr Sagen und Gitarren für das Publikum zu hören gibt.

Auch unter Führung der nahezu komplett neuen Vorstandschaft mit Vorsitzendem Gerhard Glinka an der Spitze behält INKGE die bewährten Programmpunkte bei, die während des Jahres regelmäßig im Unteren Schloss geboten werden. Außerdem wird der Jahreskalender durch eine Reihe neuer Veranstaltungen ergänzt, die teils Ziele in der freien Natur haben, teils aber auch in den weiter ausgebauten Räumen des Schlosses stattfinden.

Am heutigen Donnerstagabend, 8. November, tritt die Volkshochschule für den Kreis Tuttlingen als Veranstalter eines Abendseminars im Unteren Schloss auf. Das Thema lautet "Heilkräuter – altes und neues Wissen". Durch den Experten Daniel Simon wird Altes und Bewährtes zum genannten Thema vorgestellt sowie verschiedene Einsatzmöglichkeiten von Heilkräutern erläutert. Das Seminar dauert von 19 bis 21 Uhr. Für die Teilnahme an dem Abend ist eine Gebühr von acht Euro sowie eine Anmeldung beim Bürgerservice der Gemeinde Immendingen, Telefon 07462/24228, erforderlich.

"Wenn die Donaunixen tanzen – Geschichten und Gitarrenklänge entlang der Donau" heißt das Motto des diesjährigen Winterabends. Der Verein INKGE lädt im Rahmen dieser Veranstaltung im Unteren Schloss am Samstag, 24. November, um 19.30 Uhr zu einem "sagenhaften Abend" ein.

Erzählkünstlerin Birgit Leibold aus Tuttlingen wird "Die Historie der schönen Lau" nach Eduard Mörike sowie weitere Flussgeschichten präsentieren. Eine Besonderheit der Aufführung besteht darin, dass der Abend von der Sagen- und Geschichtenerzählerin im freien Vortrag fesselnd und lebendig gestaltet wird. Musikalisch bereichert werden die Darbietungen von perlenden Gitarrenklängen des Villinger Gitarristen Thomas Heinsohn.