Der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) der Feuerwehr Immendingen ist offiziell geweiht. Er ist bereits seit gut drei Monaten im Einsatz und hat sich bestens bewährt. Nunmehr wurde er feierlich übergeben und in Betrieb genommen. Die Feier fand in der Donauhalle statt.

Der neue MTW ist ein Fahrzeug der Firma Daimler mit allen technischen Raffinessen. Er dient für den Transport von Einsatzkräften und als Einsatzleitwagen (ELW) bei entsprechenden Ereignissen zusammen mit dem ELW von Geisingen. Entsprechend ist die Ausstattung des neuen Fahrzeuges, das für 92 000 Euro von der Gemeinde Immendingen beschafft wurde. Der alte MTW wurde vor wenigen Jahren repariert und wurde inzwischen der Abteilung Mauenheim für den Transport von Einsatzkräften zur Verfügung gestellt.

Feierlich übergeben und geweiht wurde der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) der Immendinger Feuerwehr. Er dient auch als Einsatzleitwagen zusammen mit dem Fahrzeug aus Geisingen. Vor der Donauhalle fand die Weihe durch Pfarrerin Silke Gerold-Bauer sowie Pfarrer Axel Maier statt.
Feierlich übergeben und geweiht wurde der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) der Immendinger Feuerwehr. Er dient auch als Einsatzleitwagen zusammen mit dem Fahrzeug aus Geisingen. Vor der Donauhalle fand die Weihe durch Pfarrerin Silke Gerold-Bauer sowie Pfarrer Axel Maier statt. | Bild: Paul Haug

Abteilungskommandant Winfried Heizmann begrüßte die Gäste, unter ihnen Bürgermeister Markus Hugger, Kreisbrandmeister Andreas Narr und den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Ernst Heinemann. Heizmann ging auf die Geschichte des neuen Fahrzeuges ein. Es ersetzt den 19 Jahre alten MTW, der nach ersten Überlegungen aufgrund der Finanzlage 2013 nochmals umfangreich repariert wurde. 2017 machte man sich dann Gedanken über eine Ersatzbeschaffung. Da die Ausschreibung und die Bearbeitung des Zuschussantrages die Bestellung verzögert hat, wurde erst im Mai letzten Jahres der Auftrag erteilt. Im Mai dieses Jahres war es dann endlich soweit, der neue MTW wurde ausgeliefert.

Bürgermeister bekennt sich zur Feuerwehr und spricht seinen Dank aus

Das Fahrzeug, so Winfried Heizmann, sei inzwischen einige Male im Einsatz gewesen und habe sich bestens bewährt. Bürgermeister Markus Hugger betonte, dass die Einweihung ein besonderer Tag für die Immendinger und die Mauenheimer Wehr sei, die ja durch den Kauf ebenfalls ein Fahrzeug erhalten habe. Die Übergabe sollte im familiären Kreis erfolgen, aber es wurde eine große Runde. Hugger bekräftigte seine Zusage an die Ortsteilwehren, auch diese entsprechend auszustatten. „Wenn wir heute den Wehren ein Fahrzeug an die Hand geben, macht dies natürlich nur Sinn, wenn die Menschen, die hier mitfahren, auch entsprechend ausgebildet sind“, so Hugger. Und dafür sorgten alle Abteilungswehren, wofür der Rathauschef einen besonderen Dank aussprach.

Kreisbrandmeister betont Bedeutung des neuen Fahrzeugs

Die kirchliche Weihe nahmen Pfarrerin Silke Gerold-Bauer sowie Pfarrer Axel Maier vor. Kreisbrandmeister Andreas Narr gratulierte der Wehr im Namen des Landkreises und des Feuerwehrkreisverbandes. Er hob die Zusammenarbeit aller Blaulicht-Einrichtungen bei Einsätzen hervor, bei denen das Fahrzeug als Einsatzleitwagen wichtige Dienste leiste. Gesamtkommandant Andreas Heizmann betonte, dass das neue Fahrzeug für die Einsätze bestens ausgestattet sei. Grußworte und ein Präsent übermittelten auch die Abteilungskommandanten von Ippingen, Mauenheim und Hattingen.