In ihrem 150. Jubiläumsjahr hat die Gemeindemusikkapelle Immendingen wieder eine eigene kleine Jugendkapelle, die den musikalischen Nachwuchs sichert. Elf Jungen und Mädchen musizieren im Vororchester und stellten beim Jubiläumskonzert im festlichen Rahmen ihr Können unter Beweis. Geleitet wird die Jugendkapelle von Dirigent Tobias Störk. Mit dem Erlangen des Juniorabzeichens haben die jungen Musiker sich bereits ihre ersten musikalischen Sporen verdient.

Die Schulung für das Juniorabzeichen wird auf der Ebene der Gemeindemusikkapelle erteilt. Bürgermeister Markus Hugger, Vorsitzender der Gemeindemusikkapelle, dankte Tobias Störk beim Jubiläumskonzert für sein Engagement in der Ausbildung der jungen Musiker.

Das Vororchester bilde das Fundament für die Zukunft der Gemeindemusikkapelle so Hugger. „Es ist gut, dass die Jugendarbeit wieder Fahrt aufgenommen hat“, so Hugger. Seit insgesamt zwei Jahren spielen die Jungmusiker zusammen. Davor war die Nachwuchsarbeit im kleineren Rahmen betrieben worden, nachdem die gemeinsame Jugendkapelle der Gemeindemusikkapelle und der beiden Musikvereine Hattingen und Zimmern aufgelöst worden war.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Jubiläumskonzert trug das neue Vororchester nun wieder zwei Stücke und eine Zugabe bei. Dirigent Tobias Störk stellte die Nachwuchsmusiker dem Publikum vor und freute sich, dass es ihnen allen gelungen war, das Juniorabzeichen zu erlangen. Zwei hätten es sogar bereits geschafft, das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze zu erwerben, hob Störk hervor. Im Rahmen der Auszeichnungen und Ehrungen, die der Blasmusikverband Hegau-Bodensee während des Konzerts vornahm, unterstrich auch Präsident Johannes Steppacher, wie wichtig die Jugendarbeit sei, um für die 150 Jahre alte Gemeindemusikkapelle das Bestehen in der Zukunft zu sichern. Steppacher zeichnete Querflötistin Carolin Buhl und Schlagzeuger Benedikt Buhl namens des Blasmusikverbands mit den Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Markus Hugger vergab in seiner Eigenschaft als Vorsitzender die Juniorabzeichen an die Jung-Gemeindemusiker. Ausgezeichnet wurden: Timo Frey, Mona Lehmann, Amelie Schneider-Strittmatter, Maximilian Schmidt, Lea Brennessel, Elias Eberling, Moritz Schuler, Finn Kessing sowie Benedikt und Carolin Buhl.