Vor rund 200 Zuhörern feierte das "Sommerkonzert" der Grundschüler der Immendinger Schlossschule am Mittwochabend eine gelungene Premiere. Das Publikum spendete begeisterten Applaus für die Nachwuchsmusiker der Bläserkasse, der beiden Gitarren Arbeitsgemeinschaften, der Akkordeon Arbeitsgemeinschaft und für die jungen Sänger des Schulchors, die in der Aula der Schlossschule ihr neu erlerntes Können zeigten. Schulleiterin Julia Wollenhöfer will die musikalische Kreativität an der Schule noch weiter ausbauen und fördern. Ihr Ziel ist es, das Profil "Musikbegeisterte Grundschule" zu erhalten.

  • Lohn für Eltern und Kinder: "Dieses erste Sommerkonzert soll die Kinder für ihr langes Proben und Üben ehren und ein Lohn sein für die Eltern," erklärte Julia Wollenhöfer zu Beginn der Veranstaltung vor der restlos voll besetzten Aula. Sie stellte die vier Musikgruppen und ihre Leiter vor, die das Konzert gestalteten und teilweise erst seit einem Jahr ihren musikalischen Unterricht an der Schlossschule erhielten. Außerdem dankte Wollenhöfer den Lehrern, die für die Dekoration des Konzertsaals und die Bewirtung der Besucher sorgten.
    Die Premiere des Sommerkonzerts der Schlossschule Immendingen findet vor einer mit begeisterten Zuhörern voll besetzten Aula statt.
    Die Premiere des Sommerkonzerts der Schlossschule Immendingen findet vor einer mit begeisterten Zuhörern voll besetzten Aula statt. | Bild: Jutta Freudig
  • Vier Musikgruppen treten auf: Den Auftakt des Konzerts übernahm die 29-köpfige Bläserklasse unter der Leitung von Astrid Heider. Die Kinder der Bläserklasse werden auch von Antal Fenyvesi und Ferenc Guti unterrichtet. Sie spielten eine Reihe kurzer Bläserstücke, sowohl aus der Volks- als auch der Rockmusik. Den nächsten Auftritt hatten die beiden Gitarren AGs unter der Leitung von Franziska Schmitt. Es handelte sich um jeweils vier Gitarrenschüler in einer jüngeren und einer älteren Gruppe. Den zweiten Teil des Sommerkonzerts gestalteten die Akkordeon AG unter der Leitung von Stefanie Dann und der Schulchor, den ebenfalls Musiklehrerin Franziska Schmitt leitet. Für sämtliche Auftritte erhielten die einzelnen Gruppen viel Applaus und mussten teils Zugaben vortragen.
  • Musikschulung wird ausgebaut: Im kommenden Schuljahr plant Schulleiterin Julia Wollenhöfer die musikalische Ausbildung der Grundschüler noch weiter auszudehnen. Zu den vorhandenen Arbeitsgemeinschaften soll noch eine weitere für den Bereich Percussion/Trommeln hinzukommen. Sie kündigte auch an, dass ein weiterer Musikfachmann das bisherige Team der Ausbilder ergänzen werde. "Der musische und kreative Unterricht ist sehr wichtig", so die Schulleiterin. Nach dem Sommerkonzert werden die Schlossschüler auch im Winter wieder einen gemeinsamen Auftritt beim Weihnachtsmarkt haben.