Mit einer Autorenlesung hat die Gemeindebücherei Immendingen für ihre Leser Neuland betreten. Die 29-jährige Lena Muskat, Wahl-Trossingerin und im Hauptberuf Notfallsanitäterin, stellte während der jüngsten Öffnungszeit der kleinen Bibliothek ihr Buch „Halbwesen – Diener zweier Welten“ vor. Das erste Werk der Autorin ist im vergangenen Jahr erschienen und inhaltlich dem Genre „Urban Fantasy“ zuzuordnen.

„Die Bücherei ist ein Ort, wo man sich begegnen und austauschen kann,“ sagte Büchereileiterin Claire Bourneton-Gerlach bei ihrer Einführung zu Lena Muskats Lesung. „Ich dachte, wir sollten hier in der Gemeindebücherei einmal etwas Neues machen und eine Autorenlesung anbieten,“ so die Leiterin. Sie habe sich bewusst nach einer jungen und einheimischen Schriftstellerin umgesehen. Als interessant sah Claire Bourneton-Gerlach auch an, dass die Autorin aus einem Buch des Fantasy-Genres las. Damit habe sie bei den Leserinnen Neugierde wecken wollen, denn kaum jemand der Büchereinutzer kenne sich in diesem Bereich der Literatur aus. So sei es sicherlich spannend, Ausschnitte des Romans zu hören, der die Geschichte von Fabelwesen in der modernen städtischen Welt beschreibt.

Für das Schreiben ihres Romans habe sie zehn Monate gebraucht, berichtete Lena Muskat vor ihrer Lesung. Das Genre „Urban Fantasy“ spiele im Hier und Jetzt, versetze die Protagonisten aus der Fabelwelt, vergleichbar mit Charakteren aus „Harry Potter“ oder „Herr der Ringe“, in eine heutige städtische Umgebung mit der aktuellen Technik. In Lena Muskats Buch „Halbwesen – Diener zweier Welten“ geht es um den Halbdämon Alec und den Halbengel Tyler, die ein eingespieltes Team sind und die sie im Lauf der Lesung vorstellte. Als Halbwesen ist es Alecs und Tylers Aufgabe, Dämonen zu bekämpfen und zu verhindern, dass diese Kreaturen Menschen ungewollt für ihre Zwecke missbrauchen. Doch der Widerstand wächst und Hinweise über einen Fürst der Dämonen, der sie vernichten will, verdichten sich. Mit dem plötzlichen Auftauchen der jungen Halbdämonin Anna wird die Freundschaft der beiden Kampfpartner zur Zerreißprobe.

Wie die junge Autorin erläuterte, wird ihr Buch, das für Leser ab 14 Jahren empfohlen ist, bald eine Fortsetzung erhalten. Im Anschluss an ihre Lesung verkaufte und signierte Lena Muskat ihr Werk. Der Roman „Halbwesen – Diener zweier Welten“ ist als Taschenbuch im Hybrid-Verlag erschienen, er hat 350 Seiten und kostet 13,90 Euro.