In dieser Woche steht am Donnerstag, 9. Februar, Unterricht auf dem Programm, die Narren besuchen die Grundschüler in Geisingen und vermitteln das Brauchtum. Am Samstag, 11. Februar wird ab zehn Uhr die närrische Wäschehänge, die traditionelle Dekoration, in der Hauptstraße und einigen Nebenstraßen aufgehängt, ab 11 Uhr ist Kartenvorverkauf für die Zunftabende. Der zweite Vorverkauf ist am Samstag, 18. Februar, ebenfalls um 11 Uhr.

Am Samstag 18. und Sonntag 19. Februar, nimmt die Zunft am Jubiläum in Aulfingen teil. Die Kindergärten werden am Montag, 20. Februar, besucht, um den Jüngsten die Narrenfiguren vorzustellen. Dann geht's mit dem Schmutzigen Donnerstag am 23. Februar los. Um sechs Uhr treffen sich alle Narren und beginnen mit dem Wecken, um neun Uhr ist Schülerbefreiung in der Schule anschließend werden die Kinder der beiden Kindergärten befreit und hinter dem Rathaus lädt die Stadt alle zu Brezeln, Punsch und Glühwein ein. Um 10.15 Uhr ist Besuch des Pflegeheims, anschließend Schwartenmagenessen im Café Gemeinschaftshaus. Der Umzug ist um 14 Uhr mit Absetzung des Bürgermeisters, Setzen des Narrenbaumes, Verteilen von Wurst und Wecken. Der Hemdglonkerumzug startet um 19 Uhr, anschließend ist Hemdglonkerball.

Kinderball und Kinderquiz

Am Freitag, 24. Februar, ist wieder Kinderball in der Stadthalle ab 13.30 Uhr mit Preisverleihung des Kinderquiz. Am Samstag findet um 13.30 Uhr die Hauptprobe und um 19.3o Uhr der erste Zunftabend, am Sonntag, 26. Februar, um 18 Uhr, der zweite Zunftabend unter dem Motto "Phantasialand am Donaustrand" statt. Am Montag ist um 14 Uhr Umzug, um 16 Uhr Wagenprämierung in der Stadthalle, am Dienstag, 28. Februar ist um 15 Uhr Umzug mit Fällen des Narrenbaums und um 19 Uhr Hexenverbrennung mit Feuerwerk.