Sie sind die Kulturträger und die musikalischen Botschafter der Gemeinde Immendingen: Die Gemeindemusikkapelle, der Musikverein Zimmern und der Musikverein Hattingen. In diesem Jahr gestalten die drei Orchester wieder den traditionellen Galaabend der Blasmusik, der am Samstag, 17. November, um 20 Uhr in der Donauhalle stattfindet.

Veranstalter sind dieses Mal die Musiker aus Hattingen. Alle drei Kapellen haben sich mit ihren Dirigenten intensiv auf das Konzert vorbereitet und wollen die Zuhörer auf hohem Niveau unterhalten. Mit dabei ist als Premiere bei der Musikgala die Bläserklasse der Gemeinde Immendingen.

Die gemeinsame Konzertveranstaltung der drei heimischen Kapellen geht bereits auf eine lange Tradition zurück. Schon 1990 trafen sich auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Helmut Mahler alle drei Musikvereine der Gemeinde erstmals zu einem musikalischen Stelldichein.

Inzwischen ist der Galaabend der Blasmusik im Terminkalender fest etabliert und zählt alle zwei Jahre zu den kulturellen Höhepunkten des Herbsts. Auch Bürgermeister Markus Hugger betont: „Die Gemeindemusikkapelle, der Musikerverein Hattingen und der Musikverein Zimmern sind im In- und Ausland gern gesehene und gehörte musikalische Botschafter für unsere Gemeinde an der jungen Donau.“

Bei dem gemeinsam alle zwei Jahre veranstalteten Konzertabend wechseln jeweils immer die Ausrichter. Den Galaabend der Blasmusik 2018 wird der Musikverein Hattingen veranstalten, nachdem die Gala 2016 vom Musikverein Zimmern ausgerichtet wurde. Bei dem jeweils dreigeteilten Konzertprogramm spielen die Gastgeber im letzten Drittel. Eröffnet wird die 14. Immendinger Musikgala am Samstag, 17. November, um 20 Uhr zusätzlich erstmals durch die Bläserklasse der Gemeinde Immendingen. Dieses neue Jugendorchester, dem Zöglinge aus der Gesamtgemeinde angehören, wird durch Antal Fenyvesi, Ferenc Guti und Astrid Haider geschult. Es folgen die Auftritte der Zimmer und der Gemeindemusiker, ehe die Gastgeber spielen.

Alle drei Kapellen haben sich gemeinsam mit ihren Dirigenten schon seit Wochen auf das wichtige musikalische Ereignis vorbereitet. Der Zimmerer Musikverein unter Leitung von Victor Sepúlveda präsentiert vier, die von Antal Fenyvesi geleitete Gemeindemusikkapelle und der von Kathrin Häusler dirigierte Musikverein Hattingen je drei Stücke, ehe der Gesamtchor aus allen Kapellen mit dem Konzertmarsch „Sympatria“ den Schlusspunkt setzt.