Zwei Baustellen in kurzem Abstand zueinander sorgten noch vor einigen Wochen für zähen Verkehr auf der B31. Die Rede ist von den Bauarbeiten am neuen Geisinger Kreisel und der B27-Brücke über die B31.

Ab Donnerstag

Die Kreisel-Baustelle ist nun schon einige Zeit beendet und auch die andere Baustelle wird bald abgebaut. Wie das Regierungspräsidium (RP) Freiburg mitteilt, könne die Brücke über die B31 in Höhe von Hüfingen ab Donnerstag, 30. Juni, wieder in beide Richtungen befahren werden. Die mit der Baustelle verbundenen Umleitungen werden damit hinfällig.

Abfahrt Neudingen wieder frei

Auch die Abfahrt Neudingen werde wieder freigegeben, der Verkehr durch die Hüfinger Innenstadt werde deutlich zurückgehen, heißt es in einer Pressemitteilung des RP.

Das könnte Sie auch interessieren

„Nachdem wir die Bauarbeiten auf der östlichen Brückenseite pünktlich abschließen konnten, beginnen wir nun mit der Sanierung der westlichen Seite“, erläutert Wolfgang Thedy, der im RP zuständige Projektleiter. Deshalb müsse der Verkehr auf der Brücke auf Tempo 30 reduziert bleiben, nach der Betonierung der neuen Brückenkappe gelte dann für wenige Tage eine Höchstgeschwindigkeit von zehn Stundenkilometer.

Das könnte Sie auch interessieren

Unter der Brücke gelte wie bisher Tempo 50, so Thedy weiter. Lediglich für intensivere Arbeiten unter der Brücke werde der Verkehr auf der vierspurigen B31 verschwenkt. Die Sanierung der Brücke soll Ende Oktober abgeschlossen sein.

Rund eine Million Euro

Wie auf der westlichen Brückenseite wird auch die Ostseite der Brücke komplett saniert. So werden Geländer abgebrochen, Leitplanken und Betonkappe werden erneuert, der Asphaltbelag wird abgefräst und die Abdichtung wird entfernt. Danach wird die verbleibende Fahrspur betoniert und alle Bauteile werden wiederhergestellt. Die Gesamtkosten der Brückensanierung liegen bei rund einer Million Euro.