Die Gauachschschlucht zählt zu den beliebtesten Wanderwegen in der Region. Viele Naturfreunde lockt neben dem idyllischen Weg an der munter plätschernden Gauchach auch die schön gelegene Burgmühle mit ihrer Gastronomie.

So sieht es auf dem Wanderweg in der Gauchachschlucht zwei Tage nach dem Baumsturz aus: Das Fortkommen ist mühsam.
So sieht es auf dem Wanderweg in der Gauchachschlucht zwei Tage nach dem Baumsturz aus: Das Fortkommen ist mühsam. | Bild: Lutz, Bernhard

Doch wer derzeit zum Beispiel von der Wutachmühle zum Kanadiersteg wandert und von dort über die Gauchachschlucht zur Burgmühle will, muss aufpassen. Der starke Regen hat am Donnerstag, 8. Juli, in der zeiten Wegeshälfte Richtung Burgmühle zu einem gravierenden Baumsturz geführt. Wo bislang ein gut begehbarer Wanderweg verlief, blockieren Baumstämme und Zweige die Route, nur mühsam ist ein fortkommen unmittelbar am Fels möglich.

Video: Lutz, Bernhard

Wer den Weg trotzdem begehen will, ist gut beraten, Wanderstöcke mitzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wutachranger Martin Schwenninger sah sich das Debakel am Samstagnachmittag persönlich an und sieht Handlungsbedarf.

So sieht es in der Gauchachschlucht zwei Tage nach dem Baumsturz aus: Der beliebte Wanderweg vom Kanadiersteg zur Burgmühle ist durch einen Baumsturz an dieser Stelle weitgehend verschüttet, das Fortkommen ist mühsam.
So sieht es in der Gauchachschlucht zwei Tage nach dem Baumsturz aus: Der beliebte Wanderweg vom Kanadiersteg zur Burgmühle ist durch einen Baumsturz an dieser Stelle weitgehend verschüttet, das Fortkommen ist mühsam. | Bild: Lutz, Bernhard

Und er nannte ein grundsätzliches Problem in den Schluchten in diesem Sommer. Wegen der regenreichen Wochen vergehe kaum eine Woche, wo sie nicht mit der Säge Wanderwege wieder sicher und begehbar machen müssten.

So sieht es in der Gauchachschlucht zwei Tage nach dem Baumsturz aus: Der beliebte Wanderweg vom Kanadiersteg zur Burgmühle ist durch einen Baumsturz an dieser Stelle weitgehend verschüttet, das Fortkommen ist mühsam.
So sieht es in der Gauchachschlucht zwei Tage nach dem Baumsturz aus: Der beliebte Wanderweg vom Kanadiersteg zur Burgmühle ist durch einen Baumsturz an dieser Stelle weitgehend verschüttet, das Fortkommen ist mühsam. | Bild: Lutz, Bernhard

Gut trainierte Wanderer können den Weg auch jetzt begehen, doch Vorsicht ist geboten. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind weitere Gewitter und Unwetter vorhergesagt, und in der kommenden Woche soll wieder Regen einsetzen.

In der Gauchachschlucht kommt es immer wieder zu Baumstürzen, wie diese schon länger liegenden Baumstämme zeigen.
In der Gauchachschlucht kommt es immer wieder zu Baumstürzen, wie diese schon länger liegenden Baumstämme zeigen. | Bild: Lutz, Bernhard