Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer am frühen Mittwochnachmittag im Kreisverkehr bei Döggingen gestürzt ist, sucht die Polizei einen beteiligten Autofahrer beziehungsweise eine beteiligte Autofahrerin. Gegen 13.15 Uhr war der Motorradfahrer mit einer 650er Kawasaki von Hüfingen in Richtung Döggingen auf der Bundesstraße 31 unterwegs und fuhr dann bei Döggingen von der Bundesstraße ab.

Fahrzeuge fahren nebeneinander im Kreisel

Im weiteren Verlauf fuhr der Biker in den Kreisverkehr Döggingen ein, obwohl sich laut Polizei darin bereits ein Auto befand, vermutlich ein VW Passat. Dieses war zuvor von Döggingen her in den Kreisverkehr eingefahren. In der Folge fuhren Motorrad und Auto einen Moment nebeneinander im Kreisverkehr, bis der Motorradfahrer letztlich bremste und daraufhin stürzte. Zu einer Berührung der Fahrzeuge sei es dabei nicht gekommen.

Der Biker zog sich beim Sturz leichte Verletzungen zu. An der Kawasaki entstand Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Der am Unfall beteiligte Autofahrer oder auch die Autofahrerin stoppte laut Polizei nicht und fuhr Richtung Bräunlingen aus dem Kreisverkehr aus.

Zeugen gesucht

Personen, die Angaben zu dem beteiligten Auto, vermutlich VW Passat mit VS-Kennzeichen, machen können oder auch Fahrer beziehungsweise Fahrerin des Wagens werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Donaueschingen unter der 0771/837830 in Verbindung zu setzen.