An der Lucian-Reich-Schule spielen im neuen Schuljahr die Jahrgänge eine größere Rolle. Im Unterricht dürfen die Jugendlichen der Klassen 5 bis 10 die Maske abnehmen und auch nebeneinander sitzen. „Allerdings achten wir stark darauf, dass sie nur innerhalb ihres Jahrgangs, also ihrer Klassenstufe in Kontakt bleiben“, sagt Ruth Schütz-Zacher. Sie hat als neue Schulleiterin die Nachfolge von Franz Dury angetreten.

Die jahrgangsmäßige Zusammenfassung der Schüler soll das Infektionsrisiko mindern. Sie wird in allen Schulbereichen fortgesetzt: etwa auch in der Mensa. Dort haben die Jahrgänge ihre festen Bereiche. Die vorgegebenen Abstandsregeln, zu denen jetzt auch Aufkleber auf dem Boden gehören, sollen helfen, den Mensabetrieb ab nächster Woche aufrechtzuerhalten.

Die Organisationseinheit Jahrgang werde auch im Grundschulbereich fortgesetzt. Dort müssen die Kinder keine Masken tragen. Das Schuljahr startet mit 600 Schülern, davon 64 Fünftklässler, und 56 Lehrkräften. Im Saldo von Neuzugängen und Pensionierungen ergab sich ein Personalzuwachs von sieben Personen.

Für die Umsetzung weiterer Lehrplanerleichterungen habe die Schule noch Zeit, sagt die Schulleiterin. Die neue Bläserklasse in Kooperation mit der Stadtmusik startet erst nach den Herbstferien. Zuvor müssen mit technischen Hilfen Hygiene und Abstand garantiert sein.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €