Der 38 Meter lange und 17 Tonnen schwere Jakobssteg, der Ende August für Renovierungsarbeiten aus seinen Lagern gehievt worden war, wurde am Freitag wieder über die Breg zurückgesetzt.

Am Kranarm schwebt der Jakobssteg über die Breg.
Am Kranarm schwebt der Jakobssteg über die Breg. | Bild: Roland Sigwart

Zunächst brachten ihn zwei Lastzüge von seinem Renovierungsplatz auf dem Parkplatz neben dem Autohaus Bach in Richtung Kofenweiher. Mit einem Schwerlastkran wurde der Steg dort über die Böschungsbäume hinweg in Millimeterarbeit wieder an seinen gewohnten Ort versetzt.

Der Jakobssteg wird mit viel Aufwand zurück über die Breg gesetzt: In millimetergenauer Feinarbeit wird der Steg langsam in seine Verankerung zurückgehoben.
Der Jakobssteg wird mit viel Aufwand zurück über die Breg gesetzt: In millimetergenauer Feinarbeit wird der Steg langsam in seine Verankerung zurückgehoben. | Bild: Roland Sigwart

Nach kleineren Fertigstellungsarbeiten Anfang nächster Woche soll er schnellstmöglich wieder freigegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €